Zum Inhalt springen

Header

Shaqiri mit zweifelnder Miene.
Legende: Xherdan Shaqiri Der Stoke-Stürmer konnte die Niederlage auch mit seinem Treffer nicht verhindern. Imago
Inhalt

Internationale Ligen Shaqiri-Tor kann Stokes Niederlage nicht verhindern

Xherdan Shaqiri erzielt bei Stokes 1:2-Niederlage gegen Newcastle United seinen ersten Saisontreffer. ManCity fegt Watford vom Platz, Roy Hodgson erlebt ein bitteres Debüt.

In der 57. Minute brachte Xherdan Shaqiri Stokes Hoffnung in Newcastle zurück. Mit einem typischen Schlenzer aus rund 20 Metern glich der Nati-Star zum 1:1 aus. Jamaal Lascelles hatte indes etwas gegen die Punkteteilung. Nur 11 Minuten später traf der Engländer zum 2:1-Endstand für das Heimteam.

ManCity souverän, Liverpool harzig

Ein Doppelpack von Sergio Agüero (27./31.) brachte die teure Tormaschinerie von Manchester City gegen Watford ins Rollen. Am Ende lautete das Skore 6:0. Damit hat die Equipe von Pep Guardiola in den letzten 3 Ernstkämpfen 15 Tore erzielt.

Liverpool kommt weiterhin nicht richtig in Fahrt. Das Team von Jürgen Klopp liess auch beim 1:1 im Heimspiel gegen Burnley Punkte liegen.

Hodgsons bittere Premiere

An der Seitenlinie von Crystal Palace erlebte der ehemalige Nati-Trainer Roy Hodgson eine bittere Premiere. Gegen Southampton lag sein Team bereits nach 6 Minuten in Rückstand. Es blieb beim 0:1 und Crystal Palace wartet nach 5 Spielen weiterhin auf den ersten Treffer.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Pe S  (Luckmanier)
    Besser spielen in Stoke als anderswo auf der Bank. Apropos Bank - sein Konto dürfte auch in Stoke prima gefüllt werden...
    1. Antwort von Dennis Gutknecht  (HoppSchwiiz)
      Sie hätten mir auch direkt antworten können,Hr. S. Wie auch immer,'als anderswo auf der Bank': Reichen seine Qualitäten also nur für ein Premier-League-Mittefeldteam?? Da würde ich mir aber das Nati-Aufgebot überlegen...
    2. Antwort von Colin Schoch  (Ancient_Hero)
      Na ja bei Bayern hat es ja bekantlich nicht gereicht und sooo gut ist dieser jetzt auch wieder nicht das er sich da einfach einen Top-Klub aussuchen könnte. In der ganzen letzten Saison hat er ja auch nur 4 Tore geschossen und bis jetzt 1 in dieser Saison...
    3. Antwort von Urs Ritter  (Ritter)
      Es wechseln meiner Meinung nach etwas gar viele Spieler des Geldes wegen in die PL, dabei gefällt mir die Art wie in England Fussball gespielt wird nicht besonders. Vielleicht deshalb habe ich XS etwas aus den Augen verloren. Doch als Topspieler sehe ich ihn eigentlich nicht. Fussballerisch gefällt mir die Serie A am besten, doch das ist wohl Geschmacksache!?
  • Kommentar von Dennis Gutknecht  (HoppSchwiiz)
    Nur so als Frage: Ist Stoke wirklich der richtige Club für XS? Der beste scheint es mir nicht zu sein, m.E. nach.
    1. Antwort von Pe S  (Luckmanier)
      Ich wollte Ihnen auch direkt antworten, hab leider etwas falsch gemacht oder das falsche Kästchen erwischt - sorry Hr Gutknecht
    2. Antwort von Dennis Gutknecht  (HoppSchwiiz)
      Klar,kein Problem in dem Fall, Herr S:-)
    3. Antwort von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
      Ja, er ist seinen Fähigkeiten gemäss Untergebracht. Er hatte die Change und hat sie nicht gepackt, wenn er so gut wäre wie sie denken, hätte ihn schon lange ein Club gekauft! Mir ist sowieso schleierhaft weshalb die Schweizer Presse so auf ihn abfährt, wir haben bessere und erfolgreichere, von denen hört man fast nie etwas!