Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Shaqiri trifft bei Kantersieg der Bayern

Der FC Bayern München hat in der 29. Runde Nürnberg zuhause mit 4:0 abgefertigt. Xherdan Shaqiri erzielte dabei seinen 3. Bundesligatreffer. Ebenfalls einen Kantersieg feierte Borussia Dortmund, das Greuther Fürth auswärts mit 6:1 bezwang.

Xherdan Shaqiri (l.) bejubelt seinen Treffer zum 4:0.
Legende: In Feierlaune Xherdan Shaqiri (l.) bejubelt seinen Treffer zum 4:0. Keystone

Gegen Nürnberg zeigte Bayern München auch mit einer B-Elf einen Gala-Auftritt. Bereits nach 24 Minuten führten die Münchner mit 3:0. Für den Schlusspunkt sorgte Xherdan Shaqiri mit seinem 3. Bundesliga-Treffer. Der Schweizer traf nach einem Eckball mit einem Schuss in die rechte untere Ecke (56.).

Mit dem 19. Saisonsieg ohne Gegentor egalisierten die Bayern den bisherigen Bundesligarekord. Bei Nürnberg musste Timm Klose in der 55. Minute ausgewechselt werden, nachdem der Ball mit voller Wucht gegen seinen Kopf geprallt war. Der Schweizer Verteidiger zog sich eine Hirnerschütterung zu.

Dortmund mit überragender 1. Halbzeit

Ebenfalls einen klaren Sieg feierte Dortmund beim 6:1 bei Fürth. Unter den Augen von Real-Coach José Mourinho, der die Dortmunder im Hinblick auf das Champions-League-Halbfinal beobachtete, führten die Gäste bereits zur Pause mit 5:0.

Kein Sieger im Duell um Platz 3

Im Kampf um Platz 3 und die direkte Champions-League-Qualifikation trennten sich Schalke und Leverkusen 2:2. Dabei verspielten die drittplatzierten Gäste aus Leverkusen eine 2:0-Führung. Den Ausgleich für Schalke erzielte der Ex-FCZ-Spieler Raffael per Elfmeter in der 86. Minute. Leverkusen bleibt damit weiterhin 4 Punkte vor Schalke.

Rodriguez mit 2 Vorlagen

Wolfsburg kam zuhause gegen Hoffenheim nicht über ein 2:2 hinaus. Ricardo Rodriguez lieferte dabei auf Seiten der «Wölfe» bei beiden Treffern die Vorlage. Allerdings machte der Schweizer Aussenverteidiger bei den 2 Gegentoren keine gute Figur. Dank dem Punktgewinn verbesserten sich die Hoffenheimer in der Tabelle vorübergehend auf Kosten von Augsburg auf den Relegationsplatz 16.

Nach 3 Niederlagen in Folge hat Hamburg zum Siegen zurückgefunden. Das Team von Coach Thorsten Fink setzte sich bei Mainz dank 2 Treffern von Heung-Min Son mit 2:1 durch.