Siege für Spitzen-Trio in der Bundesliga

In der 14. Runde der Bundesliga haben sowohl Leader Bayern München als auch die ersten Verfolger Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund Siege gefeiert. Ein Torspektakel gab es bei Hoffenheim gegen Werder Bremen.

Bayerns Arjen Robben erzielte beim 2:1-Sieg gegen Braunschweig beide Treffer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Matchwinner Bayerns Arjen Robben erzielte beim 2:0-Sieg gegen Braunschweig beide Treffer. Keystone

Arjen Robben sorgte im Alleingang für Bayerns 6. Bundesliga-Sieg in Serie. Der Niederländer erzielte beim 2:0-Erfolg über Aufsteiger Eintracht Braunschweig beide Treffer.

Nürnberg weiter ohne Sieg

Robben sorgte bereits in der 3. Minute für die Führung des hochüberlegenen Heimteams. Nach einer Hereingabe traf er zunächst den Pfosten, brachte den Ball aber mit dem Kopf doch noch im Tor unter. Nach einer halben Stunde erzielte er mit einem Schlenzer den Endstand.

Leverkusen kam zuhause gegen Nürnberg zu einem problemlosen 3:0-Sieg. Heung-Min Son mit einem Doppelpack (36./77. Minute) und Stefan Kiessling (47.) trafen zum 11. Saisonsieg für die «Werkself». Nürnberg hingegen wartet auch nach dem 14. Meisterschaftsspiel weiterhin auf den 1. Saisonsieg.

Dortmund mit Mühe

Nur mit viel Mühe hat es Dortmund geschafft, den Anschluss an das Spitzenduo zu wahren. Der Vize-Meister setzte sich in Mainz mit 3:1 durch. Pierre-Emrick Aubameyang brachte den BVB nach 70 Minuten gegen Mainz mit einem herrlichen Freistoss in Front. Die folgenden 3 Treffer fielen allesamt per Elfmeter: Maxim Choupu-Moting traf zum Ausgleich, Robert Lewandowski stellte den Sieg der Borussen sicher.

8 Tore bei Hoffenheim - Bremen

Ein Torspektakel erlebten die Zuschauer beim 4:4 zwischen Hoffenheim und Bremen. Werder konnte zunächst einen 0:2-Rückstand ausgleichen, geriet in der Folge aber wieder mit 2 Toren in Rückstand. Erst in der Nachspielzeit glich Philipp Bargfrede für Bremen aus. 3 der 8 Treffer wurden per Elfmeter erzielt.

Zu einem klaren 3:0-Heimerfolg kam Schalke 04 gegen den VfB Stuttgart. Jefferson Farfan mit einem Doppelpack und Jermaine Jones mit einem schönen Distanzschuss trafen für die «Königsblauen». Keine Tore gab es bei Hertha Berlin gegen Augsburg.