Stoke mit viel Moral zum Remis

Stoke City holt unter den Augen von Xherdan Shaqiri einen 0:2-Rückstand bei Tottenham auf. Valon Behrami und Almen Abdi kommen mit Aufsteiger Watford zu einem torlosen Heimremis.

Xherdan Shaqiri und Bruder Ariant an der White Hart Lane. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Noch auf der Tribüne Xherdan Shaqiri neben Bruder Ariant an der White Hart Lane. Imago

Wegen einer Cup-Sperre aus Inter-Zeiten musste Xherdan Shaqiri das Spiel an der White Hart Lane auf der Tribüne verfolgen. Der Auftritt seiner neuen Teamkollegen dürfte dem Nationalspieler gefallen haben.

Dank Toren von Marko Arnautovic (Penalty) und Ex-Hannover-Stürmer Mame Diouf in der Schlussviertelstunde sicherten sich die «Potters» noch ein 2:2 und damit einen Punkt. Tottenham hatte dank Toren von Nathan Dier (19.) und Nacer Chadli (45.) zur Pause mit 2:0 geführt.

Watford mit 2. Unentschieden

Aufsteiger Watford kam zuhause gegen West Bromwich Albion nicht über ein 0:0 hinaus. Valon Behrami spielte durch, Landsmann Almen Abdi wurde in der 55. Minute eingewechselt. Der 28-Jährige, der beim Saisonstart gegen Everton (2:2) noch gefehlt hatte, feierte damit sein Debüt in der Premier League.