Tolisso: Bayerns neuer Rekordmann

Nur einen Titel holte Bayern München in der abgelaufenen Saison – eine Enttäuschung. Deshalb sollen neue Stars geholt werden. Corentin Tolisso ist der erste «Kracher».

Ende Mai kündigten die Bayern an, die enttäuschende Saison vergessen machen zu wollen. Das Rezept dazu: «Granaten» auf dem Transfermarkt zu verpflichten, wie es Präsident Uli Hoeness ausdrückte. Corentin Tolisso trägt dieses Etikett. Wir erklären warum.

  • Der 22-Jährige kommt für 41,5 Millionen Euro aus Lyon. Diese Summe kann sich je nach Erfolg und Einsatzzeiten auf bis zu 50 Millionen steigern.
  • Damit ist der Franzose der teuerste Transfer der Klub- und Bundesliga-Geschichte.
  • Auch Lyon verkaufte noch nie einen Spieler teurer.

Tolisso soll im Mittelfeld der Bayern das Erbe von Xabi Alonso antreten. Dafür ist er, davon ist man auch bei Lyon überzeugt, absolut geeignet: «Corentin ist ein aussergewöhnlicher Spieler. Er ist ohne Zweifel einer der besten Mittelfeldspieler auf seiner Position – und dazu auch noch eine grosse Persönlichkeit», überhäufte Lyon-Präsident Jean-Michel Aulas Tolisso nach seinem Abgang mit Lob.

Gegen Juve traf Tolisso im November 2016 zum Ausgleich

3:20 min, vom 2.11.2016

Laufmaschine mit Torhunger

Der 22-Jährige, der aus der eigenen Jugend Lyons stammt, kann im Mittelfeld auf praktisch allen Positionen eingesetzt werden, defensiv wie offensiv. Seine grössten Stärken liegen in der Laufstärke, der Abgeklärtheit am Ball und der Übersicht im Aufbauspiel. Zudem trifft er auch regelmässig: Für Lyon erzielte er in der abgelaufenen Saison 14 Tore und gab 7 Assists in 47 Spielen.

Im März lief Tolisso erstmals für die 1. Mannschaft Frankreichs auf. Im Freundschaftsspiel gegen Spanien gab mit Kylian Mbappé auch ein anderer Shootingstar des französischen Fussballs seinen Einstand bei den «Bleus».

Mahnendes Beispiel Sanches

Dass aber auch eine hohe Ablösesumme keine Garantie auf Spielzeit bei den Bayern ist, davon kann Renato Sanches ein Lied singen. Der portugiesische Jungspund war im letzten Sommer nach einer starken EM für 35 Millionen Euro gekommen und durfte nur 903 Minuten spielen. Er könnte die Bayern nach dem Tolisso-Deal bereits wieder verlassen.

Die Rekord-Transfers der Bayern

NamePreis (in Euro)
Corentin Tolisso (Lyon)
41,5 Millionen
Javi Martinez (Bilbao)
40 Millionen
Mats Hummels (Dortmund)
38 Millionen
Mario Götze (Dortmund)
37 Millionen
Arturo Vidal (Juventus)
37 Millionen

Setzt sich Tolisso bei den Bayern durch?

  • Ja, er schafft das.

    69%
  • Nein, die Konkurrez ist zu stark.

    31%
  • 1174 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 22:00 Uhr, 15.06.17