Trapattoni als Irland-Coach entlassen

Giovanni Trapattoni ist nicht mehr Trainer der irischen Nationalmannschaft. Der Verband hat nach dem Aus in der WM-Qualifikation die Konsequenzen gezogen.

Giovanni Trapattoni Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Abpfiff für Trapattoni Die Wege des Kult-Trainers und Irlands trennen sich Keystone

Dies gab der Verband als Reaktion auf das 0:1 in Österreich bekannt. Die Niederlage hatte Irland auch die rechnerische Chance auf die Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien genommen. Der 74-jährige Trapattoni trainierte Irland seit 2008 und führte das Team an die EURO 2010.

Demission auch in Tschechien-Nati

Auch Tschechiens Nationaltrainer Michal Bilek hat die Verantwortung für das höchstwahrscheinliche Scheitern in der WM-Qualifikation übernommen und seinen Rücktritt eingereicht. Die Tschechen hatten am Dienstag in Turin gegen Italien 1:2 verloren und haben damit nur noch theoretische Chancen auf die Endrunde 2014 in Brasilien.

«Unser grosses Ziel war, uns für die WM zu qualifizieren, das ist uns nicht gelungen. Ich habe diese Mission nicht erfüllt und trete zurück», sagte der 48-Jährige nach der Niederlage in Turin. Bilek hatte das Amt im Oktober 2009 von Ivan Hasek übernommen. Wer ihn ersetzt, ist noch nicht bekannt.