Wenn die Nerven blank liegen

Auf das Saisonende hin steigt der Druck auf einige Protagonisten des europäischen Spitzenfussballs, entsprechend kurz ist die Zündschnur der Beteiligten. So gesehen in Frankreich und England.

PSG droht der Meistertitel zu entgleiten. Kein Wunder, versteht Blaise Matuidi keinen Spass, als Nizzas Mario Balotelli aufreizend mit dem Ball herumtänzelt. Der Klub von Lucien Favre siegt am Ende mit 3:1.

Auch Arsène Wenger war schon ausgeglichener bei Interviews. Nach der Niederlage im Derby bei Tottenham (0:2) droht Arsenal erstmals seit 1999 die Champions League zu verpassen, was der Franzose nicht mehr länger kommentieren mochte.