Zum Inhalt springen
Inhalt

Internationale Ligen Zusammenschluss in Spanien - Gelungener Seedorf-Einstand

In der 20. Runde der Primera Division haben Barcelona und Atletico Madrid Punkte liegen gelassen. Damit machte Real Madrid Boden auf das Spitzenduo gut. In der Serie A feierte Clarence Seedorf einen gelungenen Einstand als Milan-Coach.

Barcelonas Lionel Messi (l.) hatte gegen Levante wenig Grund zur Freude.
Legende: Trübe Miene Barcelonas Lionel Messi (l.) hatte gegen Levante wenig Grund zur Freude. Keystone

Atletico Madrid hätte gegen Sevilla nach Barcelonas 1:1 bei Levante beste Karten gehabt, die Tabellenführung zu übernehmen. Doch die Madrilenen kamen vor eigenem Anhang gegen Sevilla ebenfalls nicht über ein 1:1 hinaus.

Real Profiteur der Runde

Damit ist Real Madrid nach dem 5:0-Kantersieg gegen Real Betis am Samstag zum Gewinner der 20. Runde avanciert. In «La Liga» kam es zum grossen Zusammenschluss an der Spitze: Barça, Atletico (beide 51) und Real (50) sind nunmehr durch einen Punkt getrennt.

Seedorfs siegreiches Debüt

Derweil erlebte Clarence Seedorf ein erfolgreiches Debüt als Milan-Coach. Die AC besiegte Hellas Verona dank eines Tors von Mario Balotelli zuhause 1:0. Dagegen liess Napoli mit dem Schweizer Duo Blerim Dzemaili/Gökhan Inler Federn. Die Süditaliener kamen gegen Bologna nicht über ein 2:2 hinaus. Damit ist der Rückstand auf Leader Juventus, der am Samstag 4:2 gegen Sampdoria gewann, auf 12 Punkte angewachsen.