Abenteuer MLS: Dzemaili über Journalisten in der Kabine

Seit einem Monat spielt Blerim Dzemaili in der nordamerikanischen Major League Soccer für Montreal. Für das WM-Qualispiel gegen die Färöer Inseln ist der 31-Jährige zurückgekehrt und berichtet von der MLS.

Video «Dzemailis Reise: Über 6000 Kilometer und durch 6 Zeitzonen» abspielen

Dzemailis Reise: Über 6000 Kilometer und durch 6 Zeitzonen

1:46 min, aus sportaktuell vom 6.6.2017

Aller Anfang ist schwer – dieses Sprichwort trifft auf Blerim Dzemaili eher nicht zu. Der 31-jährige Mittelfeldspieler hat sich bei seinem neuen Arbeitgeber Montreal Impact auf Anhieb zurechtgefunden. Dzemaili zieht bereits die Fäden im Mittelfeld und hat in 4 Partien für die Kanadier schon zweimal getroffen.

Neben dem Feld muss sich der Nati-Spieler aber noch an einiges gewöhnen:

  • Das Leben im Hotel: «Ich habe zwar endlich eine Wohnung gefunden, aber ich logiere derzeit noch im Hotel. Ich bin kein grosser Fan davon. Zum Glück müssen wir am Tag vor dem Spiel nicht mehr ins Hotel.»
«  Physisch ist das Spiel viel härter. »
  • Das etwas andere Spiel: «Physisch ist das Spiel in Nordamerika sicherlich viel härter. Aber mit Qualität kann man sich viele freie Räume verschaffen. Wenn man taktisch intelligent ist, kann man viel profitieren von dieser Liga.»
«  In Amerika ist viel Show. Aber das gehört dazu. »
  • Die Journalisten in der Kabine: «Ich war schön überrascht, als die Journalisten in der Kabine auftauchten. Sehr viel ist Show, das gehört dort dazu und ist in Amerika sehr wichtig. Das muss man akzeptieren. Ich persönliche finde aber, die Garderobe ist ein Geheimnis der Mannschaft.»
Video «Blerim Dzemaili über seinen Einstand in der Major League Soccer» abspielen

Dzemaili über seinen Einstand in der MLS

1:55 min, vom 6.6.2017

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 06.06.2017, 22:25 Uhr