Zum Inhalt springen

Header

Video
Lustrinelli: «Wir sind sicher nicht die Favoriten»
Aus Sport-Clip vom 10.12.2020.
abspielen
Inhalt

Auslosung der EM-Endrunde 2021 Schwieriges Los für U21-Nati

Die Schweizer treffen an der U21-EM kommenden Frühling auf England, Portugal und Kroatien.

In Nyon fand am Donnerstagnachmittag die Gruppenauslosung der U21-EM statt. Nach zuletzt 4 verpassten Endrunden ist im kommenden Jahr in Ungarn und Slowenien auch die Schweiz wieder mit dabei. Vom ehemaligen Schweizer Internationalen Philippe Senderos wurde die Nati in Gruppe D gelost, wo sie auf England, Portugal und Kroatien trifft.

Die beiden Titelgewinne der Engländer liegen zwar bereits etwas zurück (1982/1984), an der Endrunde 2009 schafften es die «Three Lions» aber bis in den Final. 2017 wurde England Dritter. Portugal und Kroatien haben den Titel bisher nie gewonnen, wobei ihn Portugal 2015 im Penaltyschiessen gegen Schweden nur hauchdünn verpasste.

Die Gruppen im Überblick

A
B
CD
UngarnSlowenien
RusslandPortugal
DeutschlandSpanienIslandKroatien
RumänienTschechienFrankreichEngland
NiederlandeItalienDänemarkSchweiz

Einzigartiger Modus

Die U21-EM im kommenden Jahr geht zweigeteilt über die Bühne: Die Gruppenphase und die K.o.-Runde finden separat statt. Vom 24. bis 31. März werden die Gruppenspiele ausgetragen, wobei sich die Gruppensieger und Gruppenzweiten für die K.o.-Runde qualifizieren. Die SFV-Auswahl wird ihre Gruppenspiele in Slowenien austragen.

Vom 31. Mai bis 6. Juni spielen die verbleibenden 8 Mannschaften in der K.o.-Runde dann um den EM-Titel.

Livestream auf srf.ch/sport, 10.12.2020, 15:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.