Zum Inhalt springen
Inhalt

Nationalmannschaft Dickenmann hält Frauen-Nati auf WM-Kurs

Die Schweizer Frauen-Nati hat gegen Dänemark in der WM-Qualifikation erstmals Punkte abgegeben. Das Team der deutschen Trainerin Martina Voss-Tecklenburg bleibt nach dem 1:1 aber auch im 6. Spiel ungeschlagen und führt die Gruppe 3 klar an.

Legende: Video Zusammenfassung Schweiz - Dänemark abspielen. Laufzeit 02:26 Minuten.
Aus sportlive vom 10.04.2014.

Nach einem Chancenplus in der 1. Halbzeit geriet die Nati auf dem Aarauer Brügglifeld in der 51. Minute in Rückstand. Nach einem angeblichen Rempler von Fabienne Humm zeigte die rumänische Schiedsrichterin auf den Penalty-Punkt. Captain Line Röddik bezwang Goalie Gaëlle Thalmann im Nachschuss.

Doch in der 64. Minute kamen auch die Schweizerinnen zu einem Elfmeter. Keeperin Stina Petersen hatte Ana Crnogorcevic gelegt, Lara Dickenmann verwandelte souverän.

Schicksalsspiel gegen Island

Nach 6 Qualifikationsspielen weist die Schweiz damit ein Torverhältnis von 29:1 und 16 Punkte auf. Am 8. Mai kommt es in Nyon zum wegweisenden Duell zwischen der Schweiz und Island, das im 2. Spiel des Tages Malta mit 8:0 schlug. Mit einem Heimsieg wäre die WM 2015 in Kanada zum Greifen nah.

Schweiz - Dänemark 1:1 (0:0)

Brügglifeld. - 1902 Zuschauer. - SR Dorcioman (Rum). - Tore: 51.
Röddik 0:1. 64. Dickenmann (Foulpenalty) 1:1.

WM-Qualifikation, Gruppe 3, Rangliste: 1. Schweiz 6/16. 2. Island 4/9. 3. Israel 4/6. 4. Dänemark 4/5. 5. Serbien 5/4. 6. Malta 5/0.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.