Drmic: «Habe mir viel vorgenommen»

FCZ-Stürmer Josip Drmic gehört zum 2. Mal zum Nati-Aufgebot. Im September kam er bei den beiden WM-Quali-Spielen gegen Slowenien und Albanien nur zu 3 Einsatzminuten. Am Samstag in Genf gegen Zypern hofft der 20-Jährige auf mehr Spielzeit.

Video «Fussball: Josip Drmic vor dem Zypern-Spiel» abspielen

Josip Drmic im Interview

1:58 min, vom 5.6.2013

Der Puls sei schon etwas erhöht, sagt Josip Drmic im Nati-Camp in der Nähe von Vevey und fügt schmunzelnd an: «Das letzte Aufgebot ist schon so lange her, dass ich mich kaum daran erinnern kann.»

Genau 9 Monaten ist es her, als der FCZ-Angreifer zum Kreis der Nati gehörte. Als Debütant sass er in der WM-Quali gegen Slowenien aber 90 Minuten auf der Bank und wurde gegen Albanien erst in der Nachspielzeit eingewechselt.

13 Saisontore als Referenz

Am Samstag in Genf gegen Zypern hofft Drmic auf einen längeren Einsatz. Die Form stimmt. Der 20-Jährige hat für den FCZ 13 Saisontore erzielt. «Ich habe mir viel vorgenommen. Wir wollen unbedingt gewinnen.»