Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft Embolo: «Einfach reinhauen, dann hast du es hinter dir»

Gross war die Erleichterung im Schweizer Lager, als die Qualifikation für die EURO endlich feststand. Während Coach Petkovic mit den Gedanken schon beim nächsten Spiel war, sprach Embolo von einem «Traum». Die Stimmen zum Spiel.

  • Vladimir Petkovic: «Ich war mit den Gedanken schon beim Spiel in Estland. Natürlich bin ich sehr froh, dass wir dort unsere Pflicht jetzt nicht mehr erfüllen müssen. Es ist ein schönes Gefühl. Jetzt können wir weiterarbeiten, um noch besser zu werden.»
  • Gökhan Inler: «Umso besser, dass wir es bereits geschafft haben. Ein riesiges Kompliment an die Schweizer Fans, die immer top hinter uns gestanden haben. Wir sind alle im gleichen Boot und haben das Ziel gemeinsam erreicht.»
  • Breel Embolo: «Wir waren sehr froh, dass wir den Match gewinnen konnten. Es war ein Traum, mein erstes Tor zu erzielen. Beim Penalty habe ich nur gedacht: ‹Einfach reinmachen, dann hast du es hinter dir.›»
  • Eren Derdiyok: «Es war ein perfektes Comeback, davon träumt man. Noch mehr freue ich mich aber darüber, dass wir es geschafft haben. Glückwunsch an die Mannschaft.»

    Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 09.10.2015, 20:00 Uhr.

Legende: Video Coach Petkovic und Captain Inler im Gespräch abspielen. Laufzeit 4:13 Minuten.
Vom 10.10.2015.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thomas Tschan, Basel
    @Johnny Torturo. Erstens, in unserer Nationalmannschaft spielen ausschliesslich Schweizer, auch wenn Sie das nicht gerne hören werden. Zweitens rate ich Ihnen, Ihre Deutschkenntnisse etwas aufzubessern. Man könnte sonst noch annehmen, Sie wären nicht von hier, was Sie vermutlich noch weniger gerne hören würden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Johnny Torturo, Zürich
      Wenn es für sie Schweizer sind, dann bitte, für mich nicht;) Ich bin ja froh das du noch so knapp mein deutsch verstanden hast;) in der Zeit wo du einen Aufsatz hier geschrieben hast, habe ich 10 Nachrichten abgeschickt, funktioniert also problemlos mit meinem "deutsch";) Hoffe das haltet dein kleines ego aus.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Markus Schärli, Göskon
    Gratulation zur Quali, Aber was heisst, in Estland müsse die Nati keine Pflicht mehr erfüllen? Man darf/sollte zumindest nicht verlieren!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Martin Ebersold, St.Gallen
    Ich find's super! Unsere Multikulti-Nati! Eigentlich müssten alle Fussballfans Anti-SVPler sein. In den Clubs wären schon bald keine Einkäufe ausländischer Spieler erlaubt, da gem. MEI zuerst Schweizer genommen werden müssten....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Johnny Torturo, Zürich
      Toll wenn es ihnen gefällt wenn 3/4 davon Ausländer sind, Nationalismus pur. Das man damit klar stellt das Schweizer versager sind, scheint sie nicht zu stören. Sonst würde man schweizer spielen lassen, muss schwer sind hier Fussballer zu finden, wenn man schon diese 3 klassige kicker spielen lassen muss, noch dazu alles Ausländer.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen