Gute Laune bei der Nati in Neuenburg

Die Schweizer Nati hat sich im Hinblick auf das Testspiel gegen Weissrussland besammelt. Die Spieler und Coach Vladimir Petkovic nahmen sich Zeit für Kinder und Fans.

Die Nati-Neulinge mit Coach Petkovic Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Nati-Neulinge Gregor Kobel, Florent Hadergjonaj, Ulisses Garcia, Djibril Sow sowie Anto Grgic (von links) mit Vladimir Petkovic. Keystone

Eine Woche vor dem Test auf der Maladière gegen Weissrussland am Donnerstag, 1. Juni stand für die Nati ein Kindertraining auf dem Programm. Daneben blieb viel Zeit für Selfies mit den Fans. Am späteren Nachmittag absolvierten die Spieler eine einstündige Einheit.

Breel Embolo nimmt Djibril Sow in den Schwitzkasten. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ausgelassene Stimmung Breel Embolo nimmt Djibril Sow in den Schwitzkasten. Keystone

5 Neulinge und Embolo

Im Fokus standen die neuen Gesichter: Goalie Gregor Kobel (Hoffenheim), Ulisses Garcia (Bremen), Anto Grgic (Stuttgart), Djibril Sow (Mönchengladbach) sowie Florent Hadergjonaj (Ingolstadt) schnuppern zum ersten Mal Nati-Luft. Auch Breel Embolo, der für Schalke seit dem 15. Oktober 2016 keinen Ernstkampf mehr bestritten hat, war mit von der Partie.

Die öffentlichen Trainings der Nati

Färöer-Vorbereitung startet am 5. Juni

Nach dem Weissrussland-Test auf dem Neuenburger Kunstrasen, der zur Färöer-Simulation dient, geniessen die Spieler 3 Freitage. Am 5. Juni folgt dann der Zusammenzug für das WM-Qualifikationsspiel am 9. Juni auf den Färöer-Inseln. Dann werden auch die Spieler zur Nati stossen, die zurzeit noch mit ihren Klubs beschäftigt sind.