Inler will bis WM 2018 weitermachen

Gökhan Inler möchte mit der Nati noch die WM 2018 in Russland bestreiten. «Ein Rücktritt nach der EM 2016 ist überhaupt kein Thema», so der Solothurner in einem Interview. Ob er diesen Winter den Klub wechselt, weiss er nach eigenen Aussagen noch nicht.

Gökhan Inler Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gökhan Inler Wechselt er im Winter? Imago

Gökhan Inler (31) läuft es in den letzten Monaten weder in der Nati noch im Klub nach Wunsch. Den Mut verliert er deswegen nicht, wie er im Sonntagsblick erklärt.

  • Im EM-Quali-Spiel gegen Slowenien sass er nur auf der Bank. «Natürlich hat es mich tief getroffen. Aber ich habe den Entscheid akzeptiert und versucht, meine Mitspieler trotzdem anzufeuern.»
  • Zu Granit Xhakas Forderung, anstelle Inlers Mittelfeldchef zu werden: «Jeder kann sagen, was er will. Aber er muss es dann auch beweisen.»
  • Warum ihn Vladimir Petkovic für die EM aufbieten soll: «Ich bin der Captain. Ich bin ein Teamplayer. Und ich bin topfit.»
  • Zu seinem häufigen Ersatzbank-Dasein bei Leicester City: «Es ist für mich eine riesige Herausforderung, und ich nehme sie an.»
  • Mehrere Klubs, u.a. Schalke 04, sind an ihm interessiert: «Ich bin keiner, der unbedingt wechseln und abhauen will. Das ist nicht mein Charakter. Aber ein Wechsel ist sicherlich möglich.»

Gehört Inler Ihrer Meinung nach 2018 noch zur Schweizer Nati?

  • Optionen
Video «Fussball: Besuch bei Gökhan Inler in Leicester» abspielen

Besuch bei Gökhan Inler in Leicester

4:04 min, aus sportaktuell vom 17.12.2015