Klose wohl in der Startformation

Im EM-Qualifikationsspiel gegen Slowenien dürfte Wolfsburg-Verteidiger Timm Klose zusammen mit Fabian Schär das defensive Zentrum bilden. Der Aufsteiger unter den Schweizer Verteidigern hat bisher erst 9 Länderspiele absolviert. In der Offensive ist wohl Admir Mehmedi gesetzt.

Timm Klose (r.) läuft es auch in der Nationalmannschaft optimal. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gute Laune Timm Klose (r.) läuft es auch in der Nationalmannschaft optimal. EQ Images

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Am Samstag überträgt «SRF zwei» das EM-Qualifikationsspiel gegen Slowenien live. Los geht es um 20 Uhr.

9 oder 10 Positionen seien vergeben, hatte Nationalcoach Vladimir Petkovic am Montag gleich zu Beginn des Vorbereitungscamps gesagt. In den Trainings wurde auch mehr oder weniger klar, wer das Team gegen Slowenien komplettieren dürfte.

Timm Klose (27) wird in der Innenverteidigung wohl den verletzten Johan Djourou ersetzen, der erstmals seit fast 2 Jahren ein Pflichtspiel mit der Schweiz verpasst. In der Offensive dürfte Admir Mehmedi auf dem linken Flügel den Vorzug gegenüber Josip Drmic und Valentin Stocker erhalten.

Wales-Kritik vergessen

Klose stand im Oktober 2011 in Wales letztmals in einem Pflichtspiel von Beginn an auf dem Platz. An diese Partie hat der Innenverteidiger keine guten Erinnerungen. Die Schweiz verlor 0:2 und schied damit in der Qualifikation für die EM 2012 aus. Klose verschuldete dabei den Penalty, der zum ersten Gegentor führte. «Danach wurde ich in den Medien überaus hart kritisiert. Das machte mir lange zu schaffen.»

Keine Stammplatz-Forderung

Beim Bundesliga-Zweiten VfL Wolfsburg rückte Klose erst in der Schlussphase der letzten Saison zur Stammkraft auf. Die letzten 6 Meisterschaftsspiele der alten sowie die ersten 3 der neuen Spielzeit hat er von Beginn weg bestritten, zudem auch den Cupfinal von Ende Mai.

Die Verletzung von Djourou beschert ihm nun auch im Nationalteam mal wieder einen Startplatz. Einen Stammplatz für die Zukunft fordert Klose deswegen aber nicht. «Ich weiss, dass Fabian Schär und Johan Djourou über mir stehen.»

Video «Fussball: Vorbereitung des Nationalteams in Feusisberg» abspielen

Fussball: Vorbereitung des Nationalteams in Feusisberg

3:41 min, aus sportaktuell vom 1.9.2015

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 01.09.2015, 22:20 Uhr