Zum Inhalt springen
Inhalt

Nationalmannschaft Nati-Abwehr: Aussen solide, innen wacklig aufgestellt

Was hat sich in den Monaten seit dem letzten Länderspiel gegen Österreich letzten November getan? Wir beleuchten die verschiedenen Mannschaftsteile der Nati Reihe für Reihe. Heute: die Abwehr.

Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft beim Training
Legende: Kampf um die Startplätze Die Schweizer Nationalspieler wollen sich in den Testspielen für ein EURO-Aufgebot empfehlen. EQ Images
  • Die Goalies: Während England für den verletzten Joe Hart auf Tom Heaton von Zweitligist Burnley zurückgreifen muss, hat die Schweiz zwischen den Pfosten keine Sorgen. Yann Sommer ist in Gladbach unbestritten, Roman Bürki ist die Nummer 1 in Dortmund (aktuell ein Spitzenklub) und Marwin Hitz spielt eine überragende Saison mit Augsburg. Auf die Hierarchie hat dies alles keinen Einfluss. Sommer ist gesetzt.

Aufgeboten

NameKlubEinsätze
Roman Bürki
Dortmund
4
Marwin Hitz
Augsburg2
Yann Sommer
Gladbach15
  • Die Aussenverteidiger: Auch was diese Position betrifft, dürfte sich Nati-Coach Vladimir Petkovic den Kopf nicht zermartern. Stephan Lichtsteiner ist bei Juventus Turin eine Bank. Ricardo Rodriguez scheint langsam wieder auf Touren zu kommen. Der Wolfsburger hatte eine durchzogene Saison, man darf aber nicht vergessen: Der Mann ist erst 23 Jahre alt.
  • In der Hinterhand hat Petkovic auf der rechten Seite mit Michael Lang und gegebenenfalls Nico Elvedi und Silvan Widmer valable Optionen. Rodriguez' Backup heisst François Moubandje. Erfreulich: Der Toulouse-Verteidiger ist seit Mitte Januar Stammspieler.

Aufgeboten

Name
Klub
EinsätzeTore
Nico Elvedi
Gladbach00
Michael Lang
Basel132
Stephan Lichtsteiner
Juventus795
François MoubandjeToulouse80
Ricardo Rodriguez
Wolfsburg330
Silvan Widmer
Udinese50
  • Die Innenverteidiger: Mit Timm Klose, Fabian Schär sowie Rückkehrer Philippe Senderos sind nur 3 Innenverteidiger für die beiden Testspiele aufgeboten worden. Fehlen werden der erkrankte Johan Djourou sowie der nicht aufgebotene Steve von Bergen.

    Die momentan besten Karten für einen Einsatz scheint Klose zu haben, der neu bei Norwich City in der Premier League spielt und sich dort einen Stammplatz erkämpft hat. Auch die Formkurve von Fabian Schär zeigt aufwärts, seit dem Trainerwechsel bei Hoffenheim kommt der ehemalige Basler wieder häufiger zum Einsatz.
    Gespannt sein darf man auf Philippe Senderos. Hat der Neo-Hopper nach schwierigen Jahren schon wieder den internationalen Rhythmus?


Aufgeboten

Name
Club
EinsätzeTore
Timm Klose
Norwich120
Fabian Schär
Hoffenheim175
Philippe Senderos
GC555

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur Nationalmannschaft

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Mischa Limacher, Sursee
    Das Problem ist seit Jahren da, da Frage ich mich warum man nicht mal ein überzähligen Mittelfeldspieler auf dieser Position spielen lässt. Für das sind doch Testspiele da. Mir würden da 2 - 3 Namen einfallen die als Innenverteidiger in Frage kämmen, schlechter als mit Von Bergen und Djourou kann es nicht werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Simi Suter, Landquart
    Die Innenverteidigung ist seit Jahren die Schwachstelle der Nati ... auch Djourou und erst recht Von Bergen waren nie wirklich überragend. Da mal etwas Neues ausprobieren ... oder auch mit Senderos einen Routinier wieder einbinden kann nicht schaden. Nützts nüt, so schads nüt, wie man so schön sagt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Timo Hofer, Zürich
    Das Fabian Schär eine gute Saison und Formkurve hat entspricht überhaupt nicht den Tatsachen. Bitte besser informieren! Wer seine Spiele gesehen hat, hat verfolgen können wie limitiert und heilos überfordert er war. Er war an mehreren Schlüsselszenen die zu Gegentoren führten direkt beteiligt, z.t. mit Haarsträubenden Eigenfehlern. Trauriger Höhepunkt war die 5-1 Niederlage gegen den VfB von vorletzter Runde, da trug er praktisch an 3 Toren die Schuld. Absolut überbewertet als Fussballer sorry.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen