Nati mit Lustenberger und Gavranovic nach Südkorea

Nati-Coach Ottmar Hitzfeld hat für das Test-Länderspiel in Südkorea am Freitag, 15. November erstmals seit 2011 wieder Fabian Lustenberger aufgeboten. Ebenfalls wieder mit dabei ist Stürmer Mario Gavranovic.

Fabian Lustenberger fliegt mit der Schweizer Nati zum Testspiel gegen Südkorea. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: 2. Nati-Aufgebot Fabian Lustenberger fliegt mit der Schweizer Nati zum Testspiel gegen Südkorea. Keystone

Fabian Lustenberger hatte sein erstes und bislang einziges Aufgebot für das Länderspiel gegen Liechtenstein (2:1) am 10. August 2011 erhalten. Damals kam der Verteidiger jedoch nicht zum Einsatz.

Neue Chance

Nun erhält Lustenberger eine neue Chance, sich in der Nati zu beweisen. Der 26-Jährige verdiente sich das Aufgebot mit starken Auftritten bei Hertha Berlin. Als Captain führte er sein Team in der vergangenen Saison in die Bundesliga, wo die Hauptstädter nach 11 Runden den 7. Rang belegen.

Hitzfeld zu Gavranovics Nicht-Nominierung im Oktober (04.10.)

0:57 min, vom 4.10.2013

Gavranovic wieder dabei

Ebenfalls wieder im Kader figuriert Mario Gavranovic. Der Stürmer wurde aufgrund seiner internen Sperre und der Verbannung in den Nachwuchs beim FC Zürich für die letzten beiden WM-Qualifikationsspiele nicht aufgeboten.

Ohne Shaqiri und Lichtsteiner

Die Schweiz wird die Reise in den Osten ohne die verletzten Xherdan Shaqiri, Stephan Lichtsteiner und Johan Djourou antreten. Hitzfeld verzichtet auch auf Reto Ziegler und Eren Derdiyok.