Schweizer Nati macht einen Rang gut

Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft hat sich in der aktuellen FIFA-Weltrangliste um einen Platz verbessert. Die Mannschaft von Vladimir Petkovic liegt neu auf Platz 11 des Rankings.

Valentin Stocker und Josip Drmic lauschen den Anweisungen von Vladmir Petkovic während eines Nati-Trainings.  Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Position gut gemacht Die Schweizer Nati um Vladimir Petkovic rangiert neu auf Platz 11 der FIFA-Weltrangliste. Keystone

Mit dem Vorrücken auf Positon 11 hat die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft eine Position gut gemacht und den vierfachen Weltmeister Italien hinter sich gelassen.

An der Spitze des Rankings hat sich nichts verändert. Weltmeister Deutschland führt die Rangliste vor Finalgegner Argentinien und Kolumbien an. England - Gruppengegner der Schweiz in der EM-Qualifikation 2016 - hat 2 Plätze eingebüsst und befindet sich neu auf Position 15.

FIFA-Weltrangliste per 12. Februar 2015

1. (Vormonat: 1.) Deutschland 1729. 2. (2.) Argentinien 1534. 3. (3.) Kolumbien 1456. 4. (4.) Belgien 1430. 5. (5.) Holland 1385. 6. (6.) .) Brasilien 1333. 7. (7.) Portugal 1189. 8. (7.) Frankreich 1168. 9. (10.) Uruguay 1146. 10. (9.) Spanien 1144.11. (12.) Schweiz 1117. 12. (11.) Italien 1112. 13. (16.) Costa Rica 1074. 14. (14.) Chile 1037. 15. (13.) England* 1032. 16. (15.) Rumänien 1022. 17. (17.) Tschechien 990. 18. (18.) Algerien 981. 19. (19.) Kroatien 945. 20. (21.) Elfenbeinküste 913.Ferner: 47. (46.) Slowenien* 640. 85. (83.) Estland* 385. 96. (91.) Litauen* 355. 130. (132.) Liechtenstein 223. 180. (179.) San Marino* 55.

*= Schweizer Gegner in der EM-Qualifikation.