Zum Inhalt springen
Inhalt

Showdown Schweiz - Belgien Nati: Folgt auf den Flop das Top schlechthin?

Die Schweiz empfängt zum Nations-League-Abschluss Belgien. Nach der 0:1-Schmach gegen Katar kein Aufbaugegner. Oder doch?

Xherdan Shaqiri im Duell mit Belgiens Dries Mertens.
Legende: Nimmt den Kampf an Xherdan Shaqiri im Duell mit Belgiens Dries Mertens. Keystone

Die Galavorstellung der Schweiz gegen Island im September und die blamable Niederlage gegen Katar am vergangenen Mittwoch sind nur die Extreme einer Entwicklung, die sich bei der Nati feststellen lässt. Das Team von Vladimir Petkovic hat mehrere Gesichter. Die Frage vor dem Spiel um den Gruppensieg in der Nations League gegen Belgien lautet folglich:

  • Welches Gesicht zeigt die Nati gegen das zurzeit beste Nationalteam der Welt?

Klar ist: Gegen Eden Hazard und Co. braucht die Schweiz einen Coup. Die «roten Teufel» haben sich in den letzten Jahren in der Weltspitze etabliert. Von den jüngsten 31 Länderspielen verlor Belgien gerade mal eines (0:1 im WM-Halbfinal gegen Frankreich).

Zudem reicht der Equipe von Coach Roberto Martinez in Luzern ein Remis, um sich für das Final-Four-Turnier der Nations League zu qualifizieren. Und trotzdem: Es gibt Anhaltspunkte, die der Schweiz Mut machen können/sollten:

  • Unter Petkovic hat die Schweiz gegen grosse Nationen einige positive Resultate vorzuweisen. So schlug die Nati unter anderem Portugal (WM-Quali) und spielte gegen Frankreich (EM 2016), Spanien (WM-Testspiel) und Brasilien (WM 2018) jeweils unentschieden.
  • Nach der 0:1-Schmach gegen Katar waren sich Spieler und Trainer einig: Mit solchen Leistungen gewinnt man keinen Blumentopf. Die Schweizer wollen gegen Belgien eine Reaktion zeigen und sind auf Wiedergutmachung aus.
  • Die Ausgangslage ist klar: Die Nati muss Belgien schlagen, um noch ein Wörtchen um den Gruppensieg mitreden zu können. Ein Abstieg in die Gruppe B ist vom Tisch. Somit haben die Schweizer nicht viel zu verlieren und können befreit aufspielen.

Die Schweiz holt den Gruppensieg, wenn ...

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • ... sie Belgien mit zwei oder mehr Toren Unterschied besiegt.
  • ... sie Belgien mit 1:0 oder 2:1 besiegt.

Wer schafft es in die Final Four?

Zwischen der Schweiz und Belgien geht es um einen von 4 Plätzen für das Finalturnier. Die 4 Gruppensieger der A-Ligen machen den erstmals vergebenen Nations-League-Titel im Juni 2019 unter sich aus.

Stattfinden wird der Final-Four-Event in Portugal. Am 3. Dezember werden in Dublin die Halbfinalpaarungen ausgelost.

Legende: Video Hinspiel: Schweiz unterliegt Belgien knapp abspielen. Laufzeit 02:21 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 12.10.2018.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 17.11.2018, 23:00 Uhr

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.