U21-Nati: Konterstarke Waliser setzen sich in Biel verdient durch

Das Team von Coach Heinz Moser hat das zweite EM-Qualispiel gegen Wales mit 0:3 verloren. Für die Gäste trafen Tyler Roberts, David Brooks und George Thomas zum souveränen Auswärtssieg.

Video «Die Tore zur Partie Schweiz - Wales» abspielen

Die Tore zur Partie Schweiz - Wales

1:22 min, vom 1.9.2017

Die Schweizer mussten im zweiten EM-Qualispiel auf zahlreiche Teamstützen verzichten. Stammspieler wie etwa Djibril Sow, Eray Cümart oder Anto Grgic fielen verletzt aus, Denis Zakaria, Edimilson Fernandes oder Nico Elvedi stehen derzeit im Aufgebot der A-Nati.

Wales Sturmspitzen sorgten für Furore

Das dünne Kader machte sich bereits zu Beginn der Partie bemerkbar: Tyler Roberts traf nur 7 Minuten nach dem Anpfiff nach einen mustergültigen Konter aus kurzer Distanz zur Waliser Führung. In der 27. Spielminute erhöhte David Brooks auf 2:0. Er düpierte U21-Keeper Gregor Kobel nach einem herrlichen Sololauf.

Dimitri Oberlin und Marvin Spielmann müssen gegen Wales unten durch. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hängende Köpfe Dimitri Oberlin und Marvin Spielmann müssen gegen Wales unten durch. Keystone

Fehlende Effizienz & Patzer von Kobel

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Schweizer bemüht und verzeichneten viel Ballbesitz. Shkelqim Demhasaj per Kopf und Dominik Schmid mit einem wuchtigen Schuss von der Strafraumgrenze kamen zu aussichtsreichen Torchancen. Schliesslich jubelten aber doch noch einmal die Gäste: Nach einem missglückten Abstoss von Kobel traf George Thomas in der Nachspielzeit zum 3:0-Endstand.

Für die U21 geht es bereits am kommenden Dienstag weiter. Dann steht in Rumänien das dritte EM-Qualispiel auf dem Programm.

Sendebezug: srf.ch/sport, Webstream, 01.09.17, 19:00 Uhr