U21-Nati: Mit «Rumpfteam» gegen Wales

Während die A-Nati die WM-Qualifikation bestreitet, kämpft die U21 derzeit um das EM-Ticket. Am Freitagabend gegen Wales fehlen dem Team zahlreiche Stützen.

U21-Nationalcoach Heinz Moser. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Muss auf diverse Spieler verzichten U21-Nationalcoach Heinz Moser. Keystone

Vor den beiden Qualifikationspartien zuhause gegen Wales (Freitag) und auswärts in Rumänien (Dienstag) musste U21-Nationaltrainer Heinz Moser eine Reihe von Absagen hinnehmen.

Stammspieler wie etwa Djibril Sow, Eray Cümart oder Anto Grgic sind verletzt, Denis Zakaria, Edimilson Fernandes oder Nico Elvedi stehen im Aufgebot der A-Nati.

Zusatzinhalt überspringen

Live-Hinweis

Live-Hinweis

Verfolgen Sie das 2. Gruppenspiel der U21-Nati im Rahmen der EM-Qualifikation gegen Wales ab 18:55 Uhr im Livestream.

Leithammel Haas noch ohne Einsatz

Gegen die beiden ungemütlichen Widersacher im Kampf um ein EM-Ticket wird Captain Nicolas Haas die Mannschaft anführen. Beim 1:0-Auftaktsieg gegen Bosnien-Herzegowina hatte der Innerschweizer das Siegestor erzielt. Nun fehlt ihm aber etwas der Rhythmus – nach seinem Wechsel von Luzern zu Atalanta Bergamo hat Haas noch kein Pflichtspiel absolviert.

Trotz den zahlreichen Absenzen verfügt Moser in der Offensive mit Dimitri Oberlin, Marvin Spielmann und Joao Oliveira über grosses Potenzial. Im Tor steht mit Gregor Kobel zudem ein hoffnungsvolles Talent, das sich bei Hoffenheim an die 1. Bundesliga herantastet.