Zum Inhalt springen
Inhalt

Wen würden Sie aufstellen? Das sind die 3 Nati-Baustellen

Innenverteidigung, Rechtsverteidiger und Flügel: Hier gibt es bei der Nati Fragezeichen. Wen würden Sie spielen lassen?

Fabian Schär, Christian Fassnacht und Michael Lang (von links) im Nati-Training
Legende: Welche Rolle werden sie spielen? Innenverteidiger Fabian Schär, Neuling Christian Fassnacht und Aussenverteidiger Michael Lang (von links). Keystone

Vladimir Pektovic hat vor den Nations-League-Spielen in Belgien (am Freitag) und in Island (am Montag) noch einige offene Baustellen in seinem Kader. Diese Fragen stellen sich bei der Aufstellung.

Rechtsverteidiger: Lang oder Hadergjonaj?

In Abwesenheit von Captain Stephan Lichtsteiner und dem verletzten Kevin Mbabu gibt es eine Vakanz auf der Position hinten rechts. Die zwei wahrscheinlichsten Kandidaten sind Michael Lang und Florent Haderjonaj.

Während der Mönchengladbach-Akteur nach überstandener Verletzungspause zuletzt zweimal in der Startelf stand, musste der Huddersfield-Abwehrspieler in 2 der letzten 3 Liga-Spielen auf der Ersatzbank Platz nehmen. Der Formstand würde also für Lang sprechen.

Legende: Video Vladimir Pektovic über die Position des Rechtsverteidigers abspielen. Laufzeit 01:26 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.10.2018.

Innenverteidigung: Neuer Partner für Akanji?

Eigentlich ist Fabian Schär der etatmässige Partner an der Seite von Manuel Akanji. Nur: Der Ostschweizer ist bei Newcastle ausser Rang und Traktanden gefallen. Zuletzt musste er fünfmal zuschauen und spielte erst ein Ligaspiel (Ende August gegen Chelsea).

Ob sich da Petkovic für einen Spieler entscheidet, der mehr im Spielrhythmus ist? Alternativen gäbe es mit Nico Elvedi oder Timm Klose genug.

Flügelstürmer: Wer ersetzt Embolo?

Der Schalke-Stürmer hätte seinen Platz in der offensiven Dreierreihe im 4-2-3-1 von Nati-Coach Vladimir Petkovic wohl auf sicher gehabt. Weil Embolo aber verletzt ausfällt, kommt ein anderer Akteur zum Handkuss.

Nebst den wohl gesetzten Xherdan Shaqiri und Steven Zuber ist noch ein Platz frei. Ob gar Neuling Christian Fassnacht zum Handkuss kommt?

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 08.10.2018, 22:35 Uhr.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heinz Gröli (Heinz Gröli)
    Als rechter AV gehört die Zukunft definitiv Mbabu. Hadergjonaj und Lang sind Backups. Als IV ist über kurz oder lang Sandro Lauper eine Alternative. Er über nimmt diesen Part bei YB des öfteren und spielt abgeklärt und souverän. Kann dort in die Fussstapfen eines SvB treten und dessen Rolle übernehmen. Wenn er so weitermacht, ist er definitiv ein Kandidat für die Nationalmannschaft.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heinz Gröli (Heinz Gröli)
    Als IV würde ich Elvedi eine Chance geben. Dass Schär (wieder mal) ausser Rang und Traktanden fällt, hat es sich selbst zuzuschreiben. Er ist zwar kopfballstark und hat einen tollen öffnenden ersten Pass, doch beim Tempo ist er schnell am Limit. Die ewigen Transfers bringen auch keine Stabilität. Er hätte sich bei La Coruna durchbeissen und in der spanischen 2. Liga bleiben sollen. Aber da hat wohl der fette Lohn bei Newcastle eine Rolle gespielt. Nun wird er wohl im Winter wieder wechseln...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Matthias Schönenberger (matthisch)
    Also alles andere als Lang und Fassnacht wäre eine Riesenüberraschung. In der Innenverteidigung würde ich auch auf Elvedi setzen. Er sollte aber nicht so sicher gesetzt sein, wie die beiden ersteren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen