Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nations League: 1. Halbfinal Erfolgshungrige Italiener jagen zuhause den nächsten Titel

In der Heimat möchte Roberto Mancini mit seiner Mannschaft beim Finalturnier der Nations League den nächsten Erfolg feiern.

Roberto Mancini dirigiert Spieler.
Legende: Will seinem Land den nächsten Pokal bescheren Roberto Mancini (links). imago images

Italien winkt nach dem EM-Triumph in der Nations League der 2. Titel innert 3 Monaten. Beim Finalturnier in der Heimat empfängt die «Squadra Azzurra» am Mittwoch im Halbfinal Spanien im San Siro. Im Final tritt der Sieger dann – wiederum in Mailand – gegen Frankreich oder Belgien an.

Mancini und seine Genugtuung

Für Italiens Trainer Roberto Mancini bieten die Spiele die Möglichkeit, zur unumstrittenen Figur an der Spitze des italienischen Fussballs zu werden. Denn auf den grossen Final-Triumph über England folgten in der WM-Quali zuhause gegen Bulgarien und in Basel gegen die Schweiz «nur» zwei Unentschieden.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Den Final der Nations League sehen Sie am Sonntag ab 20:35 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Bereits wurden im italienischen Blätterwald erste Stimmen laut, die den Italienern eine Post-EM-Leere prophezeiten. Mancinis Schützlinge – seit 37 Spielen ungeschlagen – konterten die Polemik mit einem 5:0-Sieg über Litauen.

Wieder gegen Spanien

Vor der Partie gegen Spanien betitelte der 56-Jährige den Kontrahenten als «Problemgegner». Damit nahm er Bezug auf den EM-Halbfinal, bei dem Italien erst im Penaltyschiessen siegte.

Video
Archiv: Italien besiegt Litauen ohne Probleme
Aus Sport-Clip vom 08.09.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    "Alle Serien enden einmal" und nach 70 Minuten sieht es nach einer Pleite für Italien aus!