Zum Inhalt springen

Header

Video
Wolf: «Der Cupfinal sollte wieder mehr im Rampenlicht stehen»
Aus Sport-Clip vom 23.05.2021.
abspielen
Inhalt

FCL-Präsident Stefan Wolf Aus 51 Prozent wurden 100

Das Herz von Stefan Wolf schlägt für den FC Luzern. Seit Februar auch offiziell zu 100 Prozent.

Die Farben grün und weiss spielen im Fussball-Alltag von Stefan Wolf keine Rolle mehr. Zu Beginn der eben zu Ende gegangenen Super-League-Saison war das noch anders. Der 50-Jährige war beim FC St. Gallen als Verwaltungsrat für den Bereich Sport zuständig. Als Luzerner schlug sein Herz jedoch immer für blau-weiss.

«Wenn der FCL nach St. Gallen kam, dann waren es immer 49 Prozent FCSG und 51 Prozent FCL. Jetzt sind es halt 100», sagt Wolf, der Mitte Februar das Präsidenten-Amt bei den Luzernern übernommen hat. Mit seiner Inthronisierung ging bei den Zentralschweizern ein langer Aktionärsstreit zu Ende.

Video
Wolf: «Früher waren es 49 Prozent FCSG und 51 Prozent FCL»
Aus Sport-Clip vom 23.05.2021.
abspielen

4 Final-Niederlagen sind genug

Der Cupfinal ist für Wolf nicht nur seiner Ostschweizer Vergangenheit wegen eine spezielle Angelegenheit. Der ehemalige Innenverteidiger war Teil der Luzerner Mannschaft, als diese 1992 den zweiten und bis heute letzten Cupsieg der Klubgeschichte holte. Seither gingen vier Finals verloren (1997, 2005, 2007, 2012).

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie den Cupfinal zwischen St. Gallen und Luzern am Pfingstmontag ab 14:30 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Für die Innerschweiz hätte ein Luzerner Cupsieg eine enorme Bedeutung, sagt Wolf. Für die Mannschaft und alle Angestellten wäre es nach einer schwierigen Saison mit viel Mehraufwand durch Corona «das i-Tüpfelchen», wie es der ehemalige Schweizer Internationale nennt. «Im Allgemeinen ist der Stellenwert des Schweizer Cups aber eher gesunken. Das finde ich schade. Man sollte den Cup wieder mehr pushen, mehr ins Rampenlicht stellen.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Harb  (dineli)
    Super
    FCSG
    4:1 oder 5:0?
  • Kommentar von Willi Fetzer  ((:-))
    Hopp Luzärn !!!
  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    S. Wolf: "Für die Innerschweiz hätte ein Luzerner Cupsieg eine enorme Bedeutung .... Für die Mannschaft und alle Angestellten wäre es nach einer schwierigen Saison mit viel Mehraufwand durch Corona «das i-Tüpfelchen» ...." Genau das Gleiche könnte man für den FCSG und die Ostschweiz sagen. An beiden Orten gab es während der Saison ein Auf und Ab, und beide hatten keinen leichten Weg bis in den Final. FCL und FCSG würden beide den Cupsieg verdienen. Das glücklichere Team wird ihn morgen holen.