«Schällibaum ist ein Heiliger dagegen»

Kim Jaggy trifft im Cup-Viertelfinal mit dem FC Aarau auf den FC Luzern. Wir haben den Verteidiger mit provokativen Behauptungen konfrontiert. Wie sich der schweizerisch-haitianische Doppelbürger dazu geäussert hat, erfahren Sie im Skype-Video.

Video «Fussball: Kim Jaggy im Skype-Interview» abspielen

Jaggy im Skype-Interview

1:24 min, vom 12.12.2015

Am vergangenen Samstag feierte der FC Aarau den 1. Meisterschaftssieg unter Marco Schällibaum. «Dieser Erfolg hat uns sicherlich Selbstvertrauen gegeben. Dieses müssen wir nun ins Cupspiel gegen Luzern mitnehmen», sagt Verteidiger Kim Jaggy.

Aarau, das Schlusslicht der Challenge League, ist gegen den Viertplatzierten der Super League krasser Aussenseiter. Dennoch glaubt Jaggy an eine Überraschung: «Der Cup hat seine eigenen Gesetze. Wir haben uns gut vorbereitet und nehmen die Partie beflügelt in Angriff.»

Wir haben den schweizerisch-haitianischen Doppelbürger ausserdem mit Behauptungen konfrontiert. Hier ein Auszug seiner Antworten:

«  Keine Chance. Die Melodie kenne ich ein bisschen. Aber sonst: keine Chance. »

Jaggy
über die haitianische Nationalhymne

«  Haitianer leben in den Tag hinein und sind laut. »

Jaggy
über seine Landsleute

«  Wir haben verloren. 0:4 verloren. »

Jaggy
zum letzten Spiel gegen den FCL, das 2:6 endete.