Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Seit 15 Spielen nur verloren Was Sion vor dem Cup-Halbfinal gegen YB Mut macht

Statistisch gesehen steht YB bereits mit einem Bein im Cupfinal. Bei genauerem Hinsehen wird aber klar: Sion könnte den Bernern durchaus gefährlich werden.

Maceiras
Legende: Gegen YB gab's für Sion-Spieler zuletzt nicht viel zu holen Auch Rechtsverteidiger Quentin Maceiras konnte daran (bisher) nichts ändern. Keystone

Ganze 16 Spiele ist es her, seit Sion das letzte Mal gegen die Young Boys nicht als Verlierer vom Platz musste. Damals, im September 2016, gab es ein 0:0 im Tourbillon.

Vor dem Cup-Halbfinal in Bern ist das keine Statistik, die man im Wallis hören will. Es gibt aber auch Fakten, die den Sittenern Mut machen werden.

TV-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Den Cup-Halbfinal zwischen YB und Sion können Sie ab 15:40 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App mitverfolgen.

Die Cup-Version von Sion ist ebenbürtig

In Bern konnte Sion zwar seit Mai 2009 nicht mehr gewinnen. Damals aber war es das bisher letzte Cup-Duell, das an die Walliser ging. Es war nicht etwa irgendein Cup-Spiel, es war sogar der Final.

Auch der zweitletzte Sion-Sieg in Bern (2006) war ein Cup-Final. Damals schlugen die Sittener gegen YB als Challenge-Ligist zu. So einseitig die Statistiken in der Meisterschaft also sind: Im Pokal muss sich Sion nicht verstecken.

Und: Der Cup hat in Sion bekanntlich einen aussergewöhnlich hohen Stellenwert. Schon 13 Mal stemmte ihn Sion in die Luft, nur GC (19) hat die Trophäe öfter gewonnen.

So spielten sich die Teams in den Halbfinal:

Wie stark ist YB noch?

Auch YB-Trainer Gerardo Seoane ist gewarnt. Nach dem Viertelfinal gegen Luzern meinte er: «Sion ist DIE Cup-Mannschaft der Schweiz.»

Auch erwähnte der 41-Jährige, dass die Energie in seinem Team langsam schwinde und dass es «in den letzten 10 Tagen einen Spannungsabfall gegeben hat». Bei Sion ist die Spannung bekanntlich erst auf dem Höhepunkt, wenn Cup-Spiele anstehen.

Video
Seoane nach dem Viertelfinal: «Die Beine sind nicht mehr so frisch wie in den vergangenen Wochen»
Aus Sport-Clip vom 06.08.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 06.08.20, 17:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Niklaus Helbling  (mous21)
    ...Cup ist Cup...es gelten andere Gesetze und da zählen alle Zahlen nichts!
    Und das ist (auch wenns manchmal schmerzt) auch richtig so..
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Yb ist in dieser Saison bisher Zuhause ungeschlagen. Sie haben seit dem 4:2 gegen Servette genau 2 Gegentreffer erhalten und 4× zu null gespielt. Alles andere als ein Sieg heute für den Bsc, wäre doch eine sehr grosse Überraschung! Yb ist müde, aber auch Sion ist müde. Wird ein harter Fight und ich hoffe das Gerry seine Jungs richtig einstellt! 60 Jahre ist es her seit dem letzten Double.. Ybelieve
  • Kommentar von Adriano Granello  (adgr)
    Sion konnte sich nur mit viel Glück vor der Barrage retten. Und die Bezeichnung "DAS Cup-Team" ist etwa gleich wenig wert wie "Der Rekordmeister" beim Grasshoppers Club Zürich, dessen 1. Mannschaft den Wiederaufstieg aus der B-Liga kläglich verpasst hat. Dennoch muss YB nochmals volle Leistung zeigen und Sion wie jeden andern Gegner ernst nehmen, sonst wird das nichts mit dem Corona-Cup-Final 2019/20!