So gewann Zürich den Halbfinal gegen Sion

Der FC Zürich hat den Cup-Halbfinal gegen den FC Sion souverän mit 3:0 für sich entschieden. Im Endspiel kommt es zum Duell mit Lugano. Hier im Ticker gibt es den Spielverlauf zum Nachlesen.

Die Zürcher Spieler bejubeln den Sieg. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Können sich freuen Die Zürcher stehen im Cupfinal. EQ Images

Fussball: Cup-Halbfinal, Sion - FCZ 0:3

Der Ticker ist abgeschlossen.

Das Telegramm zum Spiel

  • 22 :54

    Das war's für heute

    Am Wochenende geht die Punktejagd in der Super League weiter. Zürich trifft am Samstag um 17:45 Uhr zuhause auf Thun, Sion bekommt es am Sonntag um 13:45 Uhr mit Vaduz zu tun.

    Über sämtliche Partien halten wir Sie wie gewohnt im Ticker auf dem Laufenden. Bis dann!

  • 22 :51

    Heimspiel für den FCZ

    Im Cupfinal 2016 kommt es damit zum Duell zwischen Zürich und Lugano. Das Endspiel findet am 29. Mai ausgerechnet im Zürcher Letzigrund statt.

  • 22 :48

    Der Aussenseiter setzt sich durch

    Nach den bisher in der Meisterschaft gezeigten Leistungen ist das 3:0 von heute Abend eine waschechte Überraschung. Und doch geht das Resultat absolut in Ordnung. Der FCZ war auf dem schwierig bespielbaren Terrain von Beginn weg die bessere Mannschaft und lag zur Pause dank 2 Kerschakow-Treffern in Führung. Nach dem Tee schloss Buff einen Konter auf Vorarbeit von Vinicius ab und sorgte damit für den Endstand.

  • 22 :37

    Das Spiel ist aus (90. +3)

    Zürich bezwingt Sion verdient mit 3:0.

  • 22 :34

    3 Minuten Nachspielzeit (90.)

    Viel passieren wird hier wohl nicht mehr.

  • 22 :32

    2. Zürcher Rochade (87.)

  • 22 :31

    Favre pariert gegen Gekas (86.)

    Vorher noch negativ aufgefallen, verzückt Karlen jetzt mit einem tollen Schnittstellenpass auf Gekas, der dadurch alleine vor Favre zum Abschluss kommt. Doch auch diese Gelegenheit nutzt der Grieche nicht. Favre pariert mit dem Fuss.

  • 22 :29

    Schwalbe von Karlen (83.)

    Die Gastgeber stehen heute definitiv neben den Schuhen. Das beweist die völlig unnötige Schwalbe von Karlen eindeutig.

  • 22 :26

    Hyypiä tätigt ersten Wechsel (81.)

  • 22 :23

    Beinahe das 4:0 (79.)

    Grgic lanciert mit einem tollen Steilpass Kukeli, der um ein Haar den 4. Treffer erzielt. Doch im dümmsten Moment verspringt ihm der Ball und so geht sein Lupfer übers Tor.

  • 22 :18

    Gekas trifft nicht (74.)

    Der Grieche läuft an und schiesst den Ball zentral über die Latte.

    Nach dieser Aktion haben viele Sittener Fans genug. In Strömen verlassen sie schon 15 Minuten vor Schluss das Stadion.

    Der Elfmeter. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Der Elfmeter. SRF

  • 22 :17

    Elfmeter für Sion (74.)

    Vinicius steht Itaperuna auf den Fuss. Der Brasilianer legt sich hin und Jaccottet zeigt auf den Punkt.

  • 22 :17

    Letzte Sion-Rochade (70.)

  • 22 :16

    Verwarnung gegen Assifuah (70.)

    Der Ghanaer setzt im Kopfballduell mit Brunner den Ellbogen regelwidrig ein und kassiert bereits als 3. Sittener die gelbe Karte.

  • 22 :13

    Von Sion kommt weiterhin nichts (69.)

    Ohne Frage, den Zürchern gelingt heute Abend ein starkes Spiel. Aber was der FC Sion im eigenen Stadion bietet, ist äusserst bescheiden. Das Team von Tholot lässt sämtliche Spielfreude vermissen und scheint sich mit der Niederlage abgefunden zu haben.

  • 22 :11

    Itaperuna sieht Gelb (66.)

    Eben erst eingewechselt, kassiert Itaperuna bereits die gelbe Karte. Nach einem Zweikampf im Mittelfeld lässt er sich ohne Grund fallen. Mit dieser Schwalbe kann er Jaccottet aber nicht täuschen.

  • 22 :07

    Nächster Tausch bei den Gastgebern (61.)

    Mit Itaperuna kehrt ein in Sion Altbekannter auf den Rasen im Tourbillon zurück. Nach einem kurzen Abstecher nach China stürmt der Brasilianer also wieder für die Walliser.

  • 22 :03

    9'800 Zuschauer im Tourbillon (58.)

    Dem Grossteil der Anwesenden dürfte das Spiel allerdings Freude machen. Dafür haben die mitgereisten FCZ-Supporter umso mehr Spass.

  • 22 :00

    Erster Wechsel bei Sion (56.)

  • 21 :53

    TOR FÜR ZÜRICH (50.)

    Ist das schon die Entscheidung? Auf der linken Seite schnappt sich Aussenverteidiger Vinicius das Leder und legt einen tollen «Rush» hin. Mit seiner Hereingabe von der Grundlinie aus findet er via Vancak Mitspieler Buff, der aus knapp 16 Metern den Ball in die rechte untere Ecke schiebt und auf 3:0 erhöht.

    Video «Buff markiert den Treffer zum 3:0» abspielen

    Buff markiert den Treffer zum 3:0

    0:50 min, vom 2.3.2016

Sendebezug: SRF info/zwei, sportlive, 02.03.2016, 20:35 Uhr