Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Fussballer.
Legende: Ein gewohntes Bild Basel jubelt gegen Sion. Freshfocus
Inhalt

Basel empfängt Lieblingsgegner Noch kein Sieg im St. Jakob-Park: Kann Sion den Fluch besiegen?

Am Sonntag empfängt Basel den FC Sion. Noch nie hat der FCB im St. Jakob-Park gegen die Walliser verloren.

Im März 2001 wurde der St. Jakob-Park in Basel eröffnet. Seither sind sich der FCB und Sion in diesem Stadion in 28 Meisterschafts-Spielen gegenübergestanden. Und nicht einmal hat Basel gegen die Walliser verloren (Quelle: weltfussball.com).

Ich gehe davon aus, dass sie auf Konter spielen werden.
Autor: Marcel KollerTrainer FC Basel

19 Siege haben die Basler im «neuen» Stadion über die Sittener gefeiert. Der letzte Erfolg von Sion auswärts gegen Basel datiert aus der Saison 1997/98. Ohnehin erweisen sich die Walliser als gutes Pflaster für den FCB: Seit fast 8 Jahren und 30 (!) Meisterschaftsspielen haben die Rot-Blauen nicht mehr gegen die Sittener verloren.

Trainer Marcel Koller erwartet aber auf jeden Fall ein schwieriges Spiel am Sonntag. «Ich denke, Sion wird sehr tief stehen, wir werden Zeit brauchen. Ich gehe davon aus, dass sie auf Konter spielen werden.»

Kommt Suchy zurück?

Basel kann möglicherweise wieder auf Marek Suchy zählen. «Er ist fit und brennt auf einen Einsatz. Wenn er spielt, ist er unser Captain», sagte Koller an der Medienkonferenz. Suchy fiel aufgrund einer Achillessehnenverletzung monatelang aus. Sein letztes Spiel bestritt er am 12. August – beim 3:2-Sieg gegen Sion.

Live-Hinweis

SRF zwei überträgt die Partie Basel-Sion am Sonntag ab 15:55 Uhr live. Sie können das Spiel auch im Stream mit Ticker auf www.srf.ch/sport und in der SRF Sport App mitverfolgen.

Sendebezug: SRF zwei, Super League Goool, 10.02.2019, 18:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.