Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Basel gegen Zürich Erstmals seit 7 Jahren: Der «Klassiker» ist ein Spitzenkampf

Eine gewisse Zeit lang war es DAS Duell im Schweizer Fussball: Der «Klassiker» zwischen dem FC Basel und dem FC Zürich.

Cabral.
Legende: Der Mann der Stunde beim FCB Cabral gilt es für den FCZ zu bändigen. Freshfocus

In den 60er- und 70er-Jahren, aber auch in den 2000ern lieferten sich die Klubs der Schweizer Grossstädte Matches auf höchstem Niveau. In den vergangenen Saisons durchlief der FCZ aber bekanntlich eine Baisse, weshalb die Spiele mit dem FCB keine Spitzenduelle mehr und lange Zeit auch einseitig waren.

Das letzte Mal, als der «Klassiker» zwischen dem Ersten und Zweiten der Super League ausgetragen wurde, war am 30.11.2014. Basel gewann damals im Letzigrund 2:1 dank 2 Toren von Shkelzen Gashi.

Video
Archiv: Basel schlägt FCZ kurz vor Schluss (30.11.2014)
Aus sportpanorama vom 30.11.2014.
abspielen

Das Tief der Zürcher scheint nun vorbei zu sein. Bereits letzte Saison, als sie am Ende zwar nur auf Rang 8 der Super League klassiert waren, holten sie 9 Punkte in 4 Spielen gegen die Basler. So viele wie zuvor noch nie. FCB-Trainer Patrick Rahmen ist – auch wegen dem starken Saisonstart – gewarnt: «Der FCZ ist ein gefestigtes Team und hat bisher beeindruckende Leistungen gezeigt.»

Unterschiedliche Spielweisen

André Breitenreiner, also derjenige Mann, der die Zürcher zurück zu alter Stärke geführt hat, findet ebenfalls lobende Worte für den Gegner vom Sonntag: «Die Basler sind sehr ballsicher und spielen einen gepflegten Fussball.»

Die Statistik gibt dem FCZ-Trainer recht. Basel hat im Durchschnitt mit 55% am zweitmeisten Ballbesitz der Liga. Die Stadtzürcher liegen in dieser Statistik am Ende der Tabelle (41%). Dafür gewinnt der FCZ ligaweit die meisten Zweikämpfe (53%). So unterschiedlich die Spielweisen auch sind, erfolgreich sind beide. So erfolgreich, dass der Gewinner des Direktduells am Sonntag an der Tabellenspitze stehen wird.

SRF zwei, sportlive, 22.09.2021 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Epprecht  (Rolf Epprecht)
    @Jeanie Heusser
    ... was ist das nur für eine Logik? Die Saison dauert noch sehr, sehr lange..! Der FCZ muss nicht, er darf gewinnen...!!! Und wenn, heisst das noch lange nicht, dass der FCZ eine Spitzenmannschaft ist, obwohl Breitenreiter‘s -Truppe bis dato sehr viel Freude bereitet hat! Claro J. Heusser??
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Wenn der FCZ in Basel 3 Punkte holt, darf er sich "Spitzen Mannschaft nennen"!
    1. Antwort von Andreas Bottani  (AndreasBottani)
      «Spitzenmannschaft» wäre die korrekte Schreibweise. Aber dafür hat es wohl auch beim FCZ noch nicht ganz gereicht. Marchesano hat aber eine tolle Partie gezeigt.