Dank Delgado: Basel enteilt an der Spitze

Der FC Basel hat das Spitzenspiel in der Super League gegen Verfolger Sion mit 3:0 gewonnen und sich damit für die Niederlage im Cupfinal revanchiert. Überragender Akteur beim dritten Sieg im dritten Spiel der Meisterschaft war Captain Matias Delgado.

Video «Fussball: Super League, Basel - Sion» abspielen

Delgado-Gala bei FCB-Sieg

5:50 min, aus sportaktuell vom 1.8.2015

Der St.Jakob-Park erhob sich, als Basel-Trainer Urs Fischer in der 79. Minute seinen Captain vom Platz nahm: Delgado führte sein Team mit einer überragenden Leistung zu einem disskussionslosen 3:0-Sieg.

Delgados erster Streich

Mit viel Gefühl hatte der Captain den FCB nach einer knappen halben Stunde auf die Siegerstrasse gebracht. Der 32-Jährige zirkelte seinen Freisstoss von der Strafraumgrenze in das linke hohe Eck. Vorausgegangen war ein hart gepfiffenes Handspiel von Léo Lacroix: Dem Sion-Verteidiger rollte der Ball an die abgestützte Hand, als er versuchte, den heranstürmenden Breel Embolo zu stoppen.

«  Wir explodierten förmlich. »

Urs Fischer
FCB-Trainer

Das 1:0 hatte sich Basel mit einem engagierten Start verdient. Sehr zur Freude seines Trainers Fischer spielte das Heimteam von Beginn an dominant und setzte Sion früh unter Druck: «Wir waren von der ersten Sekunde an bereit und explodierten förmlich. Kompliment an mein Team».

Auch nach der Führung liess Rot-Blau nicht locker. In der 34. Minute war es wieder Delgado, der bei den Wallisern einen Platzverweis provozierte: Der Spielmacher luchste dem letzten Sittener Vero Salatic den Ball ab und konnte von diesem nur noch per Notbremse gestoppt werden.

Delgados letzter Streich

In der 69. Minute liess der Basel-Captain seine Klasse ein letztes Mal aufblitzen, als er Adama Traoré mit einem schönen Zuspiel auf den Weg zu dessem ersten Super-League-Treffer schickte. Der Ivorer sorgte mit dem 2:0 für die endgültige Entscheidung in einem einseitigen Spitzenspiel. Zu abgeklärt agierte der Meister, zu ideenlos trat der Cupsieger aus dem Wallis auf.

Für den Schlusspunkt war Pechvogel Lacroix besorgt, der in der 89. Minute eine Freistoss-Flanke von Luca Zuffi ins eigene Tor köpfelte.

Dank des 3:0-Sieges enteilt Basel in der Meisterschaft an der Tabellenspitze mit vorerst 5 Punkten Vorsprung. Und beim FC Sion hat sich der Schweizer Meister auch gleich noch für die 0:3-Niederlage im Cupfinal revanchiert.

Marc Janko freut sich über den Heimsieg

Sendebezug: Radio SRF 3, Liveschaltungen, 01.08.2015, 15:00 Uhr