Ein Sieg für die Moral

Der FCZ ist nach der 0:5-Schmach im Derby gegen GC zum Erfolg zurückgekehrt. Die Zürcher feierten gegen den FC Sion einen schmeichelhaften 1:0-Sieg.

Video «Fussball: SL, FC Zürich - Sion» abspielen

FC Zürich - Sion

5:16 min, aus sportaktuell vom 5.12.2015

Am Ende wird es Coach Sami Hyypiä egal sein, wie sein Team gewonnen hat. Hauptsache sind die 3 Punkte, der 2. Heimsieg der Saison und das Verlassen des Tabellenendes. Sion war das bessere Team, hatte die besseren Chancen, verlor aber trotzdem 0:1.

«  Hoffe, es war der Anfang von etwas Besserem. »

Sami Hyypiä
Trainer FCZ

Franck Etoundi sorgte in der 24. Minute für den Zürcher Glücksmoment. Der Stürmer tankte sich gegen Leo Lacroix und Elsad Zverotic durch, umkurvte Andris Vanins und schob zur Entscheidung ein. Es war eines der wenigen Highlights in einer unspektakulären Partie.

«Ich hoffe, es war der Anfang von etwas Besserem. Beim Tor war auch ein bisschen Glück dabei, aber das gehört dazu», sagte Hyypiä erleichtert. Der Finne hatte sein Team gegenüber dem 0:5 im Derby auf 3 Positionen umgestellt. So figurierte beispielsweise Unglücksrabe Berat Djimsiti nicht im Aufgebot. Zumindest resultatmässig hat die Rochade gewirkt. Die Verunsicherung beim FCZ war aber spürbar, gefährliche Aktionen blieben über weite Strecken Mangelware.

Fernandes trifft nur die Latte

Sion muss sich an der eigenen Nase nehmen, nicht zumindest einen Punkt aus dem Letztigrund entführt zu haben. Erst nach dem Rückstand tauten die Walliser auf und kamen zu Chancen. Nach einem Schlenzer von Geoffrey Bia setzte Edimilson Fernandes den Ball aus 11 Metern an die Latte (32.).

Hätte böse enden können: Ndoye säbelt Yapi um

0:17 min, vom 5.12.2015

Wenig Moral für das Liverpool-Spiel

Nach der Pause vergaben Ebenezer Assifuah (48.), Carlitos (63.) und Daniel Follonier (66.) ausgezeichnete Möglichkeiten auf den Ausgleich. Für das negative Highlight sorgte Birma Ndoye: Mit gestreckten Beinen säbelte er Gilles Yapi um und sah für diese Aktion zurecht direkt Rot.

Während der FCZ einen Sieg für die Moral feierte, verpasste es Sion, Moral für die Liverpool-Partie zu tanken. Das Team von Didier Tholot spielt am kommenden Donnerstag zuhause gegen die «Reds» um das Weiterkommen in der Europa League – nach 3 Pflichtspiel-Niederlagen in Folge.

Sendebezug: Radio SRF 3, regelmässige Live-Einschaltungen, 05.12.2015