Europacup-Träume und Abstiegssorgen

Ab diesem Wochenende rollt auf den hiesigen Fussballplätzen wieder der Ball. Im Schatten der fünf Top-Teams der Super League kämpfen die restlichen Mannschaften einerseits um Europacup-Plätze, andererseits gegen den Abstieg.

Der FCZ bläst zum Angriff auf die Europacup-Plätze. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wird das Saisonziel erreicht? Der FCZ bläst zum Angriff auf die Europacup-Plätze. Keystone

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Das 1. Livespiel des Jahres ist YB-Thun. Verfolgen Sie das Berner Derby am Sonntag ab 15:45 auf SRF zwei oder im Stream.

Der FC Thun und der FC Zürich könnten sich mit einer starken Rückrunde noch ins Rennen um die Europacup-Plätze einschalten. Ihr Rückstand auf St. Gallen ist mit 5 respektive 6 Punkten überschaubar.

Beim FCZ bleibt die Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb das Saisonziel. Entscheidend wird sein, wie gut dem neu verpflichteten Goalgetter Armando Sadiku die Umstellung von Challenge League auf Super League gelingt und wie Jorge Teixeira, Yassine Chikhaoui und Stjepan Kukuruzovic mit ihrer Situation zurecht kommen. Sie alle müssen den Klub im Sommer verlassen.

Keine teure Auslandreise

Für Aarau und Sion geht es in erster Linie darum, den Vorsprung auf den von Lausanne belegten Abstiegsplatz zu wahren. Das Schlusslicht weist 10 Punkte Rückstand auf die Walliser auf. Lausanne absolvierte die Vorbereitung im Gegensatz zu den anderen Teams in der Heimat. Coach Marco Simone arbeitete mit seinen Spielern in Lausanne und Leysin.