Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League FCZ weiterhin makellos

Der FC Zürich hat auch seine zweite Rückrundenpartie gewonnen. Beim Gastspiel in St. Gallen setzten sich die Zürcher mit 2:0 durch. Ein St. Galler Eigentor und ein wunderbarer Schlenzer von Pedro Henrique führten zur Entscheidung.

Legende: Video Tore St. Gallen - FCZ («sportlive», 09.02.14) abspielen. Laufzeit 03:05 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.02.2014.

Die St. Galler Hoffnungen auf einen Punktgewinn wurden spätestens in der 87. Minute begraben. Pedro Henrique, erst 3 Minuten im Spiel, schlenzte den Ball wunderbar in die entfernte Torecke zum 2:0 für die Gäste aus Zürich.

Der FCZ, zuvor auswärts in 4 Spielen sieglos, feierte damit im 2. Rückrundenspiel den 2. Sieg. Vor Wochenfrist hatten sich die Zürcher mit 1:0 gegen Sion durchgesetzt.

Eigentor und Platzverweis

Die St. Galler dürften sich ob der Niederlage ärgern. Über die gesamte Partie gesehen hatten sie sich ein Chancenplus erarbeitet. Als grösste Sünder entpuppten sich dabei Goran Karanovic und Marco Mathys. Ersterer hatte zu Beginn der Partie ausgezeichnete Tormöglichkeiten ausgelassen.

Und als die Gastgeber dann doch noch ins Tor trafen, freute sich niemand aus dem St. Galler Lager darüber: Mittelfeldspieler Stéphane Nater verlängerte einen Freistoss von Loris Benito per Kopf ins eigene Gehäuse. Der nächste Nackenschlag folgte mit der gelb-roten Karte gegen Mario Mutsch nur 2 Minuten später.

Chancen auch in Unterzahl

Von der nummerischen Überlegenheit des FCZ war indes in der Folge nichts zu bemerken. Im Gegenteil, die St. Galler kamen durch Mathys (76.) und Alhassane Keita nochmals zu Chancen, ohne jedoch zu reüssieren. Henrique erteilte den Ostschweizern mit seinem tollen Tor eine Lektion in Sachen Effizienz.

Der FCSG verlor so erstmals seit 8 Partien wieder zuhause und blickt nach dem 1:1 vor Wochenfrist in Aarau auf einen missglückten Start in die Rückrunde.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    St. Gallen findet den Tritt nicht und Zürich hat`s ausgenutzt. Eigentlich ein "Unentschieden-Spiel" doch der FCZ war cleverer und hatte die besseren Einzelakteure. Zur Zusammenfassung kann ich nur das sagen: Als hätte SRF einen Grund (Sotschi) gefunden, noch schlechtere und freudlosere nationale Fussballbilder zu zeigen. Bloss keine Begeisterung für diese Schweizer-Meisterschaft aufkommen lassen. Ganz ganz schwach, wahrlich!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dominic Froehlich, St.Gallen
    Schon wieder so eine schwache (lausige) Zusammenfassung .. Ist ja typisch hahahahah
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Janek Sprenger, St. Gallen
    Wenn schon kein SportPanorama läuft wegen *****-Sotchi könnte man wenigstens eine richtige Zusammenfassung online stellen. Da wären doch noch einige Szenen, die ich gerne geklärt hätte (Abseits Cavranovic, knappes nicht-Tor von SG als Da Costa den Ball noch vor der Linie erwischte oder auch nicht, Ball draussen vor 2:0, Etoundis Tätlichkeit ohne Rot,...). Da könnte man schon etwas mehr erwarten, die Welt dreht sich weiter trotz Olympiade.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen