Zum Inhalt springen

Super League Fehlentscheide kosten Sion wertvolle Punkte – und die Ruhe?

0 Punkte und 2 ärgerliche Niederlagen in den Spitzenspielen gegen YB und Basel. Doch Sion-Trainer Peter Zeidler will trotz Fehlentscheiden nicht über den Schiedsrichter sprechen. Andere sind weniger ruhig.

In den letzten beiden Spielen gab es 0 Punkte für Sion.
Legende: Sion lacht das Glück nicht In den letzten beiden Spielen gab es 0 Punkte. Keystone

Dem 3:4 gegen YB vor einer Woche folgte dieses Wochenende eine 1:2-Heimniederlage gegen Basel. In beiden Spielen war Sion dem Gegner ebenbürtig – am Ende schauten aber dennoch 0 Punkte heraus.

Die mangelnde Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor war einerseits der Grund dafür. Andererseits hatten die Walliser in beiden Spielen auch das Wettkampfglück nicht auf ihrer Seite. Sowohl in Bern als auch gegen den FCB wurden gewichtige Entscheidungen zuungunsten Sions gefällt.

Die umstrittenen Entscheidungen im Spiel YB-Sion

Für Sion-Präsident Christian Constantin zu viel. Nach dem Spiel sagt er im Blick: «Wir machen ein fantastisches Spiel und werden wieder bestohlen. Ohnehin ist diese ganze Meisterschaft ein einziger Betrug! Wir spielen um Rang 2. Und dann das...»

Die umstrittenen Entscheidungen im Spiel Sion-Basel

Während «CC» (noch) schweigt, ist es diesmal Elsad Zverotic, der sich im Blick Luft verschafft: «Was soll ich noch sagen? Wir sind wieder bestohlen worden.»

Und was sagt Sions Trainer Peter Zeidler? Der bleibt ruhig und legt den Fokus auf die eigene Leistung:

Legende: Video Zeidler: «Über den Schiedsrichter wollen wir nicht diskutieren» abspielen. Laufzeit 1:26 Minuten.
Vom 28.11.2016.

Trotz der letzten beiden Pleiten herrscht in Sion noch Ruhe. Damit Zeidler, der mit 11 Spielen ohne Niederlage in seine Sion-Amtszeit startete, diese aber auch in die Winterpause nehmen kann, sind in den letzten Spielen des Jahres gegen St. Gallen und Luzern Punkte Pflicht. Schiedsrichter-Fehlentscheide kann Sion dann keine mehr brauchen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.11.16, 16:00 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.