Fix: Tami übernimmt Lugano

Der neue Trainer des FC Lugano und Nachfolger von Paolo Tramezzani heisst erwartungsgemäss Pierluigi Tami. Er erhält im Tessin einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Pierluigi Tami übernimmt Lugano. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wieder im Geschäft Pierluigi Tami übernimmt Lugano. Keystone

«Tami will kommen, wir wollen, dass er kommt», hatte Renzetti bereits am Freitag in einem Fernsehinterview gesagt. In der Evaluation ging es zuletzt auch noch um den früheren italienischen Internationalen Fabio Grosso, Nachwuchstrainer bei Juventus Turin.

Rückkehr zu den Wurzeln

Nach seiner Zeit bei den Grasshoppers, bei denen er im Frühling durch Carlos Bernegger ersetzt wurde, kehrt der 55-jährige Tessiner Pierluigi Tami nun zu seinen Ursprüngen zurück.

Als Verteidiger spielte der 55-jährige Tessiner zwischen 1990 und 1993 für die «Bianconeri», mit denen er in den letzten zwei Vertragsjahren zweimal im Cupfinal stand und den Cup 1993 gewann. Später war Tami in verschiedenen Funktionen im Trainerstab von Lugano tätig.

Video «GC entlässt Chefcoach Tami» abspielen

Deshalb war Tami auf dem Markt: GC entliess ihn im März

1:47 min, aus sportpanorama vom 12.3.2017