Gavranovic in den Nachwuchs verbannt

Mario Gavranovic darf vorläufig nicht mehr mit der 1. Mannschaft des FC Zürich trainieren. Der 24-jährige Nationalstürmer ist ins U21-Team strafversetzt worden. Zudem muss er eine Busse bezahlen.

Video «Fussball: Gavranovic suspendiert» abspielen

Gavranovic suspendiert

0:20 min, vom 2.10.2013

Am letzten Sonntag waren Gavranovic und Assistenztrainer Massimo Rizzo vor und während des Auswärtsspiels gegen die Young Boys aneinandergeraten. Der Nationalspieler, der beim 1:0-Sieg seines Teams nicht eingesetzt worden war, wurde daraufhin suspendiert.

Nach einer Krisensitzung mit Gavranovic und dessen Beratern entschieden sich die Verantwortlichen beim FCZ nun dazu, den Ex-Bundesliga-Söldner in den Nachwuchs zu verbannen. Er soll dort trainieren und auch für Spieleinsätze zur Verfügung stehen. Bei der Partie des U21-Teams am Mittwoch gegen Sion II (4:1) stand der Stürmer noch nicht im Kader der Zürcher.

Gavranovic muss zudem eine Busse bezahlen. Über deren Höhe teilte der FCZ nichts mit.

Rekurs von GC

Die Grasshoppers haben gegen die Sperre von Izet Hajrovic Rekurs eingelegt. Der Bosnier hatte am letzten Samstag St. Gallens Stéphane Besle einen Kopfstoss versetzt und dafür die rote Karte gesehen. Die Swiss Football League sperrte Hajrovic daraufhin für 4 Spiele.