Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League Khelifi wechselt in die Bundesliga - GC verlängert mit Skibbe

Eintracht Braunschweig hat Lausanne-Stürmer Salim Khelifi verpflichtet. Der 20-jährige Angreifer unterschrieb einen Vertrag bis 2018. Und: GC verlängert den Vertrag von Trainer Michael Skibbe vorzeitig um eine Saison.

Legende: Video News zu Khelifi, Skibbe & Margairaz («sportaktuell», 30.01.2014) abspielen. Laufzeit 00:49 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.01.2014.

Im Spiel gegen Borussia Dortmund am Freitagabend wird Salim Khelifi noch nicht zum Einsatz kommen. «Es ist ein grosser Schritt für mich, und ich möchte mich in Braunschweig weiterentwickeln», sagte er. Der gebürtige Schweizer mit tunesischen Wurzeln schoss für Lausanne bislang in 65 Super-League-Spielen drei Tore.

Khelifi ist nach dem norwegischen Angreifer Havard Nielsen der zweite Winter-Neuzugang beim Traditionsklub aus Niedersachsen, wo mit Stürmer Orhan Ademi ein zweiter Spieler mit Schweizer Pass unter Vertrag steht.

GC bindet Skibbe bis 2015

GC hat den Vertrag mit Trainer Michael Skibbe vorzeitig bis Ende Juni 2015 verlängert. Der Deutsche trat sein Amt bei den Zürchern im Sommer 2013 an.

«Wir sind mit der Arbeit von Michael Skibbe zufrieden und wir freuen uns, bereits jetzt mit ihm für die kommende Saison planen zu können», sagte GC-Sportchef Dragan Rapic in einer Medienmitteilung.

Margairaz in die Challenge League

Xavier Margairaz wird mindestens bis zum Ende der aktuellen Saison in der Challenge League für Servette spielen. Der zentrale Mittelfeldspieler, der 18 Länderspiele für die Schweizer Nati bestritten hatte, war seit vergangenen Sommer ohne Klub und hielt sich im Training beim FC Monthey (1. Liga Classic) fit.