Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Marchesano ist Freistosskönig Fällt das 1000. Zürcher Ligator per Freistoss?

Die laufende Super-League-Saison hat bereits mit 6 Freistosstoren aufgewartet. Der FCZ erzielte die Hälfte davon.

Wenn dieser Mann sich den Ball zurechtlegt, zittern die Torhüter auf den Schweizer Fussballplätzen. Die Rede ist natürlich von Antonio Marchesano. Bereits 4 Freistosstore gehen in dieser Saison auf das Konto des 30-Jährigen, 2 in der Liga, 2 im Cup. Generell vermag der Mittelfeldspieler zuletzt zu brillieren: In der Super League traf er in 7 Spielen 5 Mal, ein Spiel fehlte er verletzt.

Für den FCZ nach 8 Runden 5 Tore erzielte zuletzt ein ähnlicher Spieler: Davide Chiumiento. Beide spielen vorzugsweise auf der Zehner-Position, beide sind mit 1,73 m (Chiumiento) und 1,68 m für den Fussballzirkus eher kleingewachsen und beide sind schweizerisch-italienische Doppelbürger.

Video
Archiv: Auch Chiumiento konnte Freistösse direkt verwandeln
Aus sportaktuell vom 21.02.2010.
abspielen

Zurück zu den direkten Freistosstreffern, die in dieser Spielzeit in der Super League bislang fallen wie reife Früchte von den Bäumen. Nach 8 Runden sind es bereits deren 6 und damit einer mehr als in der kompletten Saison zuvor. Neben Marchesano trafen auch Sebastiano Esposito, Kastriot Imeri, Kwadwo Duah und ...

... Ante Coric. Beim FCZ kann nämlich auch noch ein anderer Freistösse. Die Roma-Leihgabe zirkelte bei seinem Debüt für die Zürcher gegen Servette den Ball präzis in den Winkel. Es war genau jenes Ligaspiel, das Marchesano verletzt verpasste.

Zuletzt jagten sie gegen Basel gemeinsam eine denkwürdige Marke. Marchesanos Elfmetertor beim 1:3 gegen den FCB war der 996. Super-League-Treffer des FCZ. Gegen Sion könnte sogar die Nummer 1000 fallen – dass es ein Freistosstor wird, ist gar nicht so unwahrscheinlich.

Korrektur-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Zuvor stand an dieser Stelle, dass Marchesanos Treffer, der 999. in der Super-League-Geschichte des FCZ war. Weil Zürich aber in der Saison 2006/07 einen 3:0-Forfaitsieg gegen St. Gallen feierte, sind es effektiv «erst» 996 geschossene Tore.

SRF zwei, Super League - Goool, 25.09., 22:35 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Epprecht  (Rolf Epprecht)
    @Salzmann
    ... warum nicht einmal bei einem 125-jährigen Jubiläum die „Schnauze“ halten??? Lassen Sie doch die FCZ-Fan‘s jetzt feiern, ALLE haben es mehr als nur verdient...!!! Danke!
  • Kommentar von Urs Salzmann  (pfefferusalz)
    Ok, Marchesano ist immer gut für ein Goal, aber der Brecher lässt dann hinten wieder ein paar rein.