Mariani führt Lugano zu 1. Saisonsieg

Dank einem überragenden Davide Mariani hat der FC Lugano in Lausanne einen 3:2-Sieg gefeiert und damit den ersten Dreier in der neuen Saison eingefahren.

Video «Lugano entführt drei Punkte aus Lausanne» abspielen

Lausanne - Lugano: Zusammenfassung

4:24 min, vom 9.8.2017

In dem abwechslungsreichen Spiel verdiente sich Lugano den Sieg durch das spielerische Übergewicht und die höhere Anzahl Torchancen. Dennoch musste Trainer Pierluigi Tami bis zuletzt um seinen ersten Sieg seit seiner Rückkehr an die Lugano-Seitenlinie bangen.

Mariani mit Tor und 2 Assists

Mann des Spiels war Davide Mariani. Er bereitete die ersten beiden Lugano-Tore vor, das dritte erzielte er selbst:

  • 12. Minute: Der von Chiasso geholte Younes Bnou Marzouk trifft nach einem Mariani-Chip per Kopf zum 0:1.
  • 53. Minute: Innenverteidiger Steve Rouiller köpfelt einen Mariani-Eckball zum 1:2 ein – fast drei Jahre nach seinem Super-League-Debüt mit Sion.
  • 85. Minute: Mariani schliesst einen mustergültigen Konter zum 2:3 ab.

Zuvor hatte er in der 69. Minute schon eine «Hundertprozentige» vergeben, als er 6 Meter vor dem Tor freistehend zum Kopfball kam.

Benjamin Kololli (durch einen haltbar wirkenden Weitschuss) und Francesco Margiotta (82. Minute) hatten für die Gastgeber zweimal ausgleichen können.