Zum Inhalt springen

Super League Munsy lässt Thun in der Nachspielzeit jubeln

Thun hat auch sein 2. Rückrundenspiel gewonnen. Das Team von Jeff Saibene schlug Aufsteiger Lugano dank einem Treffer in der 92. Minute mit 2:1.

Legende: Video Thun mit Last-Minute-Sieg gegen Lugano abspielen. Laufzeit 5:53 Minuten.
Aus sportaktuell vom 13.02.2016.

Der FC Thun scheint sich 2016 auf Last-Minute-Siege spezialisiert zu haben. Vor einer Woche führte ein Freistoss in der 94. Minute von Sandro Wieser zu einem 2:1-Erfolg gegen St. Gallen. Im Heimspiel gegen Lugano liess nun Topskorer Ridge Munsy die Berner Oberländer in der 92. Minute mit dem Treffer zum 2:1 jubeln.

Der erst Mitte der 2. Halbzeit eingewechselte Munsy rutschte mit dem linken Bein in eine Hereingabe von Gonzalo Zarate, und der Ball fand via Innenpfosten den Weg ins Tessiner Tor.

Tosetti bestraft Thun

Zuvor hatte Thun das Spiel lange Zeit kontrolliert, es aber versäumt, dem 1:0 ein 2:0 folgen zu lassen. So kam Lugano in der Schlussphase etwas besser auf, und Matteo Tosetti traf in der 82. Minute zum 1:1. Sein Weitschuss wurde von Sven Joss zwar nur minim, aber entscheidend abgefälscht.

Das Thuner 1:0 war in der 24. Minute durch Roman Buess erzielt worden. Der Stürmer verwandelte einen Foulpenalty sicher. Dank dem 2. Sieg im 2. Rückrundenspiel rückte Thun in der Tabelle auf Rang 5 vor. Lugano bleibt auf Platz 8.

Sendebezug: Radio SRF 3, Live-Schaltungen ab 17:50 Uhr, 13.2.16

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.