Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der Super League Lausanne holt Oviedo-Söldner zurück in die Schweiz

Grippo
Legende: Zurück in der Schweiz Simone Grippo. imago images

Grippo kehrt in die Schweiz zurück

Lausanne-Sport hat den vertragslosen Schweizer Innenverteidiger Simone Grippo engagiert. Der 32-Jährige spielte seit eineinhalb Jahren für den spanischen Zweitligisten Real Oviedo. In der Super League lief Grippo zwischen 2012 und 2017 96 Mal für Servette und den FC Vaduz auf. Angaben zur Vertragsdauer machten die mit zwei Punkten aus fünf Spielen durchwachsen in die Super League gestarteten Waadtländer nicht.

Weiteres Sturmtalent für Lugano

Der FC Lugano hat einen weiteren jungen Offensivspieler verpflichtet. Zwei Tage nach den Zuzügen von Stürmer Zan Celar und dem tunesischen Mittelfeldspieler Mohamed Belhadj Mahmoud statteten die Tessiner den 21-jährigen Algerier Mohamed-Elamine Amoura mit einem Vierjahresvertrag aus. Lugano preist den vielseitig einsetzbaren Amoura als «eine der interessantesten Personalien Afrikas» an. Der Stürmer kommt aus seiner Heimat vom Erstligisten ES Sétif, für den er in der letzten Saison 16 Mal getroffen hat.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen