Offiziell: Frey zum FC Luzern

Der Stürmer Michael Frey wechselt vom französischen Klub OSC Lille in die Zentralschweiz. Beim FC Luzern unterschreibt der 21-Jährige einen Vertrag bis Ende Saison.

Michael Frey in Jubelpose beim OSC Lille. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Rückkehr in die Schweiz Michael Frey will beim FC Luzern einen neuen Anlauf nehmen. Imago

Nach eineinhalb Jahren in Frankreich beim OSC Lille kehrt Michael Frey zurück in die Schweiz. Beim FC Luzern wird der 188 Zentimeter grosse Angreifer die Rückennummer 9 erhalten. «Ich fühle mich fit und munter und bin bereit, wieder Vollgas zu geben», lässt der Berner via seinen neuen Klub wissen.

Dabei wurde das frühere YB-Talent 2015 von gesundheitlichen Problemen zurückgeworfen. Nach einer Knöchelverletzung und einer langwierigen Rehabilitationsphase mit neuerlicher Operation verlor er beim französichen Ligue-1-Klub den Anschluss.

Babbel: «Brauchten nach Lezcanos Weggang Ersatz»

Beim Tabellenvierten der Super League soll er zu alter Stärke zurückfinden. «Nach dem Weggang von Dario Lezcano benötigten wir in der Offensive eine Verstärkung seines Kalibers», erklärt Trainer Markus Babbel die Verpflichtung. Frey soll bereits beim Testspiel am Mittwochabend gegen den FC Wohlen zu seinem ersten Einsatz im neuen Dress kommen.

Video «Fussball: Michael Frey ist wieder im Training bei OSC Lille» abspielen

Freys langer Weg zurück

4:54 min, aus sportpanorama vom 3.1.2016