Renato Steffen auf dem Sprung

Der Offensivspieler war beim Trainingsauftakt nicht dabei. Ein Wechsel scheint nur noch eine Frage der Zeit.

Video «Fussball: Steffen vor Abgang bei YB» abspielen

Steffen will weg von YB - doch wann geht er?

2:24 min, vom 4.1.2016

Während seine (Noch-)Teamkollegen am Montag die Vorbereitung für die Rückrunde aufgenommen haben, fehlte Renato Steffen. Der 24-Jährige trainierte individuell, sein Abgang steht wohl kurz bevor.

YB hätte den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem Flügelspieler gerne vorzeitig verlängert, Steffen möchte aber weg. «Es ist ein offenes Geheimnis, dass er einen Wechsel anstrebt und gerne im Winter schon gehen würde», sagte Bickel.

«  Die Zeichen stehen auf Abschied. »

YB-Coach Adi Hütter

Die aktuelle Situation lässt Bickel nicht kalt. Er sagt: «Ich möchte noch einmal betonen: Wir lassen ihn sehr ungerne gehen und würden ihn gerne behalten (...) Wir müssen aber akzeptieren, dass er das nicht möchte.»

Auch Trainer Adi Hütter rechnet nicht damit, dass Steffen noch einmal für YB auflaufen wird. «Die Zeichen stehen auf Abschied. Renato hat sich mehr oder weniger so entschieden, dass er wechseln möchte. Wenn es so sein sollte, verlieren wir einen guten Spieler. Wenn wir aber einen Spieler in unseren Reihen hätten, der nicht mehr 100 Prozent für YB da ist, macht es auch keinen Sinn», so der Österreicher.

Video «Fussball: YB, Interview Bickel über Steffen» abspielen

Bickel: «Wir lassen Steffen nur ungern gehen»

3:43 min, vom 4.1.2016