Zum Inhalt springen

Super League Schweizer Meister 2017 direkt in der Champions League

Der Schweizer Meister der Super-League-Saison 2016/17 ist direkt für die Champions-League-Gruppenphase qualifiziert. Dank Villarreal, das im Viertelfinal Sparta Prag ausschaltete.

Taulant Xhaka
Legende: Der letzte Schweizer CL-Auftritt Basel (hier Taulant Xhaka) schied 2014/15 im Achtelfinal aus. Keystone

Die Viertelfinals der Europa League brachten für die Schweizer Super League ein bedeutendes Resultat hervor. Weil Sparta Prag als letzter tschechischer Vertreter an Villarreal gescheitert ist (1:2, 2:4), kann die Schweiz in der Fünfjahres-Wertung der Uefa bis zum Saisonende nicht mehr von Platz 12 verdrängt werden.

Deshalb qualifiziert sich der Schweizer Meister der Saison 2016/17 erneut direkt für die Champions League. Der 2. der Super League bestreitet im Spätsommer 2017 die Qualifikation zur Champions League. Zudem ist der Cupsieger direkt für die Europa League qualifiziert.

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.