Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League SFL-News: Ein Brasilianer für den FC Thun

Der FC Thun leiht Offensivkraft Carlinhos aus. Der Brasilianer ist in der Schweiz kein Unbekannter – er spielte bislang in der Challenge League. Aus der 2.-höchsten Schweizer Spielklasse vermeldet auch Absteiger FCZ einen Zuzug.

Carlinhos am Ball.
Legende: Carlinhos Der Brasilianer greift neu für den FC Thun an. EQ Images

Der brasilianische Klub Atlético Monte Azul überlässt dem FC Thun für eine Saison die Rechte an Carlinhos. Der Mittelfeldspieler spielte letzte Saison für den FC Aarau in der Challenge League (33 Partien, 11 Tore). Die Berner Oberländer besitzen eine Kaufoption für den 21-Jährigen. Michael Siegfried, der in 83 Super-League-Partien 5 Tore erzielte, sucht dagegen eine neue Herausforderung ausserhalb von Thun.

Daniel Dziwniel wechselt vom FC St. Gallen zum polnischen Klub Zaglebie Lubin. Der 23-jährige Verteidiger bestritt wegen mehrerer Verletzungen seit Anfang 2015 nur 4 Spiele für den FCSG.

Roberto Rodriguez rennt über das Feld.
Legende: Roberto Rodriguez St. Gallen war seine bislang letzte Station in der Schweiz. EQ Images

Der erste Zuzug beim FC Zürich seit dem Abstieg aus der Super League ist Roberto Rodriguez. Der 25-Jährige kommt per sofort von Serie-B-Klub Novara und unterschrieb bis Sommer 2019. Der älteste der drei Rodriguez-Brüder hatte letzten Sommer von St. Gallen nach Italien gewechselt, wurde im Winter aber an Fürth (2. Bundesliga) ausgeliehen.