Zum Inhalt springen

Super League SL-News: Ruedi Stäger scheidet aus der FCL-Leitung aus

Der FC Luzern bestätigt eine Neuorganisation im Super-League-Klub. Im Klartext heisst dies, dass Ruedi Stäger als Präsident abtritt. Und: Gonzalo Zarate wechselt zu Vaduz, Lausanne verpflichtet Benjamin Kololli

Stäger steht vor einem Stadionsitz.
Legende: Muss seinen Sessel räumen: FC Luzern-Präsident Ruedi Stäger. EQ Images

Gemäss einem Communiqué vom Freitagabend schafft der FC Luzern mehr Effizienz und schlankere Strukturen. Als wichtigste Massnahme trennen sich die Innerschweizer nach zweieinhalb Jahren von Präsident Ruedi Stäger. Neu soll ein noch nicht bestimmter CEO im 100-Prozent-Pensum den Klub führen. Gleichzeitig werden das Präsidium des Klubs und der FCL Holding AG zusammengelegt.

Der FC Vaduz stattet den 31-jährigen Gonzalo Zarate mit einem Zweijahresvertrag aus. Thun hatte das Engagement mit dem Argentinier nach einer Saison nicht verlängert. Der offensive Mittelfeldspieler war vor seiner Zeit in Thun, wo er in der letzten Saison 27 Spiele bestritt, unter anderem auch für die Grasshoppers und YB tätig gewesen.

Super-League-Aufsteiger Lausanne hat Benjamin Kololli verpflichtet. Der 24-jährige Mittelfeldspieler hat bei den Waadtländern einen Dreijahresvertrag unterschrieben. In der abgelaufenen Saison stand er in der Vorrunde beim Challenge-League-Verein Biel im Einsatz, wobei ihm sechs Treffer gelangen.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Super League

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.