SL-News: Salihovic zum FCSG, Alpsoy zu Antalyaspor

Salihovic spielt neu im Dress des FCSG. Nach Källström verlässt nun auch Alpsoy den Grasshopper Club. Und: Basel findet leihweise einen Abnehmer für Jean-Paul Boëtius.

Sejad Salihovic Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die neue Nummer 10 in St. Gallen Sejad Salihovic Keystone

Der FC St. Gallen verpflichtet bis Ende Saison mit Sejad Salihovic einen weiteren Mittelfeldspieler. Er könnte neben Neuzug Tranquillo Barnetta zum Einsatz kommen. Der 32-jährige bosnische Internationale (47 Länderspiele) war zuletzt vereinslos. Er hat aber die Wintervorbereitung mit dem Bundesligisten TSG Hoffenheim absolviert. Salihovic spielte zwei Jahre für Hertha BSC und bestritt danach 176 Bundesligaspiele für Hoffenheim. Dabei erzielte er 46 Tore.

Harun Alpsoy von GC wechselt in die höchste türkische Liga zu Antalyaspor. In der laufenden Saison kam der 19-jährige Mittelfeldspieler mit türkischen Wurzeln zu zwei Einsätzen in der Super League. Alpsoy erlitt Anfang November 2016 einen Aussenbandriss im linken Fuss und ist immer noch verletzt. Es ist der zweite Abgang bei GC innert 24 Stunden, nachdem Kapitän Kallström seinen Wegzug bekannt gab.

Der Holländer wechselt das FCB-Shirt gegen dasjenige des KRC Genk. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Jean-Paul Boëtius Der Holländer wechselt das FCB-Shirt gegen dasjenige des KRC Genk. Keystone

Jean-Paul Boëtius verlässt den FC Basel und wechselt leihweise zum KRC Genk. Zudem haben die Belgier im Sommer die Option, den Holländer definitiv zu übernehmen. Der 22-Jährige war im Sommer 2015 von Feyenoord Rotterdam zum FCB gestossen. Er lief für den Meister 23 Mal auf und erzielte dabei 7 Pflichtspieltore.

Vincent Sierro wechselt zum SC Freiburg in die 1. Bundesliga. Der 21-Jährige spielte seit der Saison 2014/15 für Sion in der Super League, zuvor durchlief der Mittelfeldspieler die Jugend der Walliser. Für den aktuellen Tabellendritten erzielte Sierro 4 Tore in 34 Meisterschaftsspielen.