Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League SL-News: Zeman will nicht mehr

Zdenek Zeman wirft den Bettel nach einer Saison als Lugano-Trainer wieder hin. Und: Roman Buess wechselt von Thun in die Ostschweiz.

Legende: Video Zeman verlässt Lugano abspielen. Laufzeit 00:17 Minuten.
Aus sportaktuell vom 04.06.2016.

Der FC Lugano und Trainer Zdenek Zeman gehen getrennte Wege. Der 69-jährige Tscheche teilte dem Tessiner Super-League-Klub mit, dass er den auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Wer auf Zeman folgen wird, ist noch offen. Zeman führte den FC Lugano im ersten Jahr nach der Rückkehr in die Super League zum Ligaerhalt (9. Platz) und in den Cupfinal (0:1 gegen den FC Zürich).

Roman Buess jubelt über ein Tor gegen den FC Zürich.
Legende: Treffsicher Roman Buess jubelt über ein Tor gegen den FC Zürich. Keystone

Roman Buess wechselt innerhalb der Super League von Thun zu St. Gallen. Der 23-jährige Stürmer unterschrieb in der Ostschweiz einen Vertrag bis 2019. Buess hatte in der vergangenen Saison für Thun 9 Tore geschossen und sich damit in der Super League etabliert. Buess hatte ursprünglich noch einen Kontrakt bis 2018
in Thun, über die Ablösemodalitäten haben alle Seiten Stillschweigen vereinbart.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.