So kam es zum YB-Kantersieg gegen Lugano

Die Berner Young Boys haben den FC Lugano mit 7:0 deklassiert. Dabei trugen sich 7 verschiedene Spieler in die Torschützenliste ein. Hier im Ticker gibt es den Spielverlauf zum Nachlesen.

Die Berner Spieler jubeln. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Viel Grund zum Jubeln YB fegt Lugano mit 7:0 aus dem Stade de Suisse. Keystone

Fussball: Super League, YB - Lugano 7:0

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 19 :39

    GC - Luzern um 20:00 Uhr

    In der 2. Partie des Abends empfangen die Grasshoppers im Letzigrund den FC Luzern. Aus neutraler Perspektive hofft man auf ein etwas ausgeglicheneres Spiel, als es das zwischen YB und Lugano war.

  • 19 :37

    YB demontiert desolates Lugano

    7 Tore, 7 verschiedene Torschützen: YB war heute von Beginn weg eine Nummer zu gross für die Gäste aus Lugano. Der abstiegsbedrohte Verein aus dem Tessin wusste über die gesamten 90 Minuten nicht, wie ihm geschah. YB auf der anderen Seite spielte bis zum Schlusspfiff hochkonzentriert und zementiert mit dem 7:0-Kantersieg den 2. Tabellenrang.

  • 19 :34

    Das Spiel ist aus (90. +3)

    Schiedsrichter Pache erlöst Lugano mit dem Schlusspfiff.

  • 19 :33

    TOR FÜR YB (90. +2)

    Bertone schliesst einen mustergültig vorgetragenen Konter zum 7:0 ab.

  • 19 :31

    3 Minuten Nachspielzeit (90.)

    Die Luft ist seit geraumer Zeit draussen.

  • 19 :27

    Letzter Tausch beim Heimteam (86.)

    Sutter erhält in den letzten Spielminuten noch etwas Spielpraxis. Er ersetzt auf der rechten Seite Hadergjonaj.

  • 19 :25

    Hoarau verpasst das 7:0 (84.)

    Das müsste das 7:0 sein, doch Hoarau setzt den Ball alleine vor Valentini neben den Pfosten.

  • 19 :24

    YB fordert Elfmeter (82.)

    Zulechner wird im Strafraum regelwidrig zurückgehalten. Schiedsrichter Pache lässt Gnade vor Recht walten und signalisiert «Weiterspielen».

  • 19 :19

    2. Rochade bei YB (77.)

    Mit Kubo geht ein weiterer Torschütze vom Feld. Für ihn kommt Zulechner.

  • 19 :16

    Letzter Lugano-Tausch (73.)

    Urbano ersetzt Padalino für die Schlussviertelstunde.

  • 19 :11

    TOR FÜR YB (69.)

    Er kommt, sieht und trifft. 40 Sekunden auf dem Platz, trifft Nuzzolo zum 6:0. Nach der perfekten Vorarbeit von Kubo, braucht der Einwechselspieler nur noch einzuschieben.

  • 19 :10

    Hütter wechselt (68.)

    Sulejmani macht Platz für Nuzzolo.

  • 19 :07

    Doppelwechsel bei Lugano (63.)

    «5 Gegentreffer sind genug», scheint sich FCL-Coach Zeman zu sagen und bringt 2 neue Spieler in die Partie. Aliski ersetzt Bottani, Crnigoy kommt für Piccinocchi.

  • 19 :05

    TOR FÜR YB (61.)

    Eine ganze Viertelstunde lang mussten sich die YB-Fans in der 2. Halbzeit auf einen weiteren Treffer ihres Teams gedulden. Dafür ist dieser herrlich herausgespielt: Hadergjonaj liefert mit seiner Flanke hinter die Abwehr die perfekte Vorarbeit für Hoarau, der den Ball aus knapp 10 Metern ins Tor hämmert.

    Die Berner bejubeln Hoaraus Treffer. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: In Torlaune Die Berner bejubeln Hoaraus Treffer. SRF

  • 19 :02

    Lugano taucht im YB-Strafraum auf (59.)

    Wir schreiben die 59. Minute und Lugano zeigt sich nach langer Abwesenheit wieder einmal im YB-Sechzehner. Doch Bottanis Hereingabe findet keinen Abnehmer, sodass einen auch diese Situation nicht vom Sitz reisst.

  • 18 :58

    Kubo nebens Tor (57.)

    Auch in Hälfte 2 sind es die Berner, die den Ton angeben. Kubo versucht sich aus der Distanz, schiesst aber am rechten Pfosten vorbei.

  • 18 :54

    Hoarau und Sulejmani sündigen im Abschluss (52.)

    Hoarau bekommt nach seinem Abschluss eine 2. Chance und legt anstatt nochmals selber zu schiessen auf den freistehenden Sulejmani ab. Der Serbe trifft an der Strafraumgrenze den Ball aber nicht richtig.

  • 18 :49

    Veseli rettet im letzten Moment (47.)

    Da ist Valentni nach Kubos Abschluss schon geschlagen, doch Veseli spielt den Ball unmittelbar vor der Linie ins Out.

  • 18 :46

    Weiter geht's (46.)

    Die 2. Halbzeit läuft. Zeigt Lugano eine Reaktion oder setzt YB noch einen drauf?

    Wechsel gab es in der Pause übrigens keine.

  • 18 :37

    Deutliche Angelegenheit

    Im spärlich besuchten Stade de Suisse lieferten die Young Boys eine fast perfekte 1. Halbzeit ab. Gegen ein in der Defensive katastrophal organisiertes Lugano nutzen die Berner beinahe jede Tormöglichkeit. Die 4:0-Führung geht darum absolut in Ordnung.

    Die Zahlen zur 1. Hälfte. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Die Zahlen zur 1. Hälfte. sfl.ch

Sendebezug: Radio SRF 3, Live-Einschaltungen, 09.04.2016, ab 18:00 Uhr